Tanzkreis der evangelischen Kirchengemeinde feierte sein Jubiläum

Seit 25 Jahren in Bewegung

Tanzen hält jung: Gerda Hesse (Leiterin des Tanzkreises, fünfte von links) umringt von ihren Schülerinnen. Foto:  Grigoriadou

Fuldatal. So viel Bewegung gibt es bei einem Gottesdienst wohl selten. Seit 25 Jahren besteht nun schon der Tanzkreis der evangelischen Kirchengemeinde und das wurde gefeiert. Gerda Hesse ist Leiterin und Gründerin des Kreises. „Das Ungewöhnliche bei uns ist sicherlich, dass wir nicht nach CD tanzen, sondern nach Live-Musik“, sagt sie.

Orgeltöne

Und schon erklingen die ersten Orgeltöne in der evangelischen Kirche in Simmershausen und die Damen haben ihren großen Auftritt. Während die 13 Frauen zum Takt der Lieder hin und her schwingen, singen die Besucher des Gottesdienstes kräftig mit.

Folklore trifft auf Meditation

Ihren ersten Auftritt hatten die Frauen zur Feier des 675-jährigen Bestehens der evangelischen Kirche ihres Heimatortes. Das war im Juni 1988. „Seitdem treffen wir uns regelmäßig“, sagt Gerda Hesse. In ihrem großen Repertoire befinden sich neben Folkoretänzen aus vielen Ländern auch meditative Bewegungen.

Passend zum Jubiläum hielt Pröpstin Katrin Wienold-Hocke eine Predigt über die Freude an Bewegung und Tanz. Es ging um das Vergeben von Sünden und um die Freude am Leben. Nach vielen gemeinsamen Lieder und mehreren Tänzen, bei denen nicht nur im Kreis, sondern auch wild durcheinander getanzt wurde, gab es noch Kaffee und Kuchen im Gemeinderaum der Kirche. Diese Einladung nahmen die Gottesdienstbesucher gerne an. (pgr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.