Langjährige Mitglieder bei Versammlung geehrt

Seit 50 Jahren in der Feuerwehr Espenau

Waren mit 2010 zufrieden: Herbert Höhmann, Vorsitzender des Feuerwehrvereins Espenau-Mönchehof (von links), Egon Goßmann (seit 50 Jahren Vereinsmitglied), Vorsitzender Oliver Töppel und Gemeindebrandinspektor Reinhard Heinz. Foto: Schaffner

Espenau. Egon Goßmann und Walter Krohne sind seit 50 Jahren in der Freiwilligen Feuerwehr Espenau-Mönchehof. Für ihre seit 1961 bestehende Mitgliedschaft wurden beide vom Feuerwehrverein Espenau-Mönchehof mit der Goldenen Plakette des Kurhessisch-Waldeckischen Feuerwehrverbandes geehrt.

Auch Harald Hartmann, Alfons Longobardi, Susanne Pforr, Wilfried Rudolph, Sabine Schall und Rudolf Töppel wurden bei der Jahreshauptversammlung des Vereins in Abwesenheit Ehrungen zuteil. Sie gehören seit 25 Jahren dem zurzeit 228 Mitglieder zählenden Feuerwehrverein an. Im Vorstand bleibt indes fast alles beim Alten: Oliver Töppel und Herbert Höhmann wurden als Vereinsvorsitzende wiedergewählt, Reinhard Heinz und Fabian Exler bleiben erster und zweiter Schriftführer - nur Kassierer Oliver Wiederholt hat künftig mit Richard Pfläging einen neu gewählten Stellvertreter an seiner Seite.

„Es war auf jeden Fall wieder ein positives Jahr“, sagte Gemeindebrandinspektor Reinhard Heinz rückblickend. Die im vergangenen Jahr zu 39 Einsätzen ausgerückte Feuerwehr habe weiterhin einen hohen Stellenwert im Ort. (psn)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.