Ortsverein Altenritte ehrte vier Sozialdemokraten für bis zu 50-jährige Mitgliedschaft

Seit Jahrzehnten der SPD treu

Geehrte und Gratulanten: Carmen Kipping (von links), Martin Hühne, Claudia Meibaum, Monika Hanika, Klaus-Peter Metz, Georg Hempel, Manfred Schaub und Uwe Nothnagel. Foto: nh

Baunatal. Ehrungen gehörten zum Programm eines Familienabends der SPD Altenritte. So wurde Georg Hempel ausgezeichnet, nachdem er der Partei seit 50 Jahren die Treue hält. Für 40-jährige Mitgliedschaft würdigte der Ortsverein Claudia Meibaum, für 25 Jahre Zugehörigkeit zur SPD Monika Hanika und Klaus-Peter Metz.

Baunatals Bürgermeister Manfred Schaub, hier in seiner Eigenschaft als Bezirksvorsitzender der Sozialdemokraten aktiv, betonte die Notwendigkeit eines so starken wie sozialen Staats, einer kinder- und familienfreundlichen Gesellschaft und einer auf Nachhaltigkeit ausgerichteten, potenten Wirtschaft. Das sei – unter dem Stichwort: sozialer Fortschritt – Zielsetzung der SPD. Als konkrete Beispiele in Baunatal nannte er Bürgerbeteiligungsprojekte, die aus seiner Sicht beispielhafte kommunale Bildungspolitik, den kostenlosen Kindergarten und die Bemühungen, die Innenstadt attraktiver zu gestalten.

Und: Es sei Brauch in der SPD, Menschen zu danken, die im Großen und Kleinen diese Ideen unterstützen und weitertragen. Deshalb ehre man nun Hempel, Meibaum, Hanika und Metz mit Urkunden und Anstecknadeln. Sie seien zum Teil über die Parteitreue hinaus auch gewerkschaftlich, als Personalvertreter und im Vereinsleben aktiv.

Für die Altenritter SPD bedankte sich Vorsitzender Uwe Nothnagel, indem er Weinflaschen überreichte. Zu den Gratulanten zählten auch der Baunataler Parteivorsitzende Martin Hühne und Stellvertreterin Manuela Strube sowie Fraktionschefin Carmen Kipping und Wolfram Meibaum, der dem Unterkreis Baunatal-Schauenburg vorsteht. (ing)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.