Bandcamp mit erfahrenen Profimusikern vom 7. bis 10. Juni – Anmeldung bis zum 23. April möglich

Sensenstein wird zur Talentschmiede

Wird auch in Lohfelden singen: Die Kasselerin Katja Friedenberg – hier bei der TV-Castingshow Voice of Germany im Januar – unterstützt das Bandcamp. Archivfoto: Pro 7

NIESTE / Lohfelden. „Musikmachen pur“ ist das Motto des „Bandcamps Kassel 2012“, das vom 7. bis 10. Juni auf der Jugendburg Sensenstein stattfindet.

Der Workshop richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene aus der Region, die ihre musikalischen Fähigkeiten unter professioneller Anleitung verbessern wollen. Dabei steht das Spielen innerhalb einer Band im Vordergrund.

Abgerundet wird das Camp durch ein großes Abschlusskonzert mit bis zu acht Bands am Sonntag, 10. Juni, im Bürgerhaus Lohfelden (Beginn 17 Uhr).

Am Bandcamp teilnehmen können Hobbymusiker ab 14 Jahren, die Grundkenntnisse am Instrument besitzen und vielleicht schon in einer Formation spielen; aber auch fortgeschrittene Musiker und komplette Bands können sich bewerben.

„Wir richten den Fokus auf das Zusammenspiel in Bands und die Performance beim großen Abschlusskonzert“, sagten die Musiker Stephan Emig und Ingo Hassenstein bei der Präsentation des Projektes in Lohfelden. Außerdem würden Vocalcoaching, Songwriting oder Proberaumtechnik angeboten. Die beiden Musikdozenten gehören zu dem Team aus international erfahrenen Profimusikern, die für den inhaltlichen Teil der Talentschmiede in der Region gewonnen werden konnten. Mit dabei ist auch Katja Friedenberg, die sich in den vergangenen Monaten bei „Voice of Germany“ in die Herzen des TV-Publikums gesungen hat. Die Sängerin ist ein Fan des Bandcamps: „Das Bandcamp gibt dir die Möglichkeit, die besten Tipps von Profimusikern zu bekommen und deine Skills auf den neuesten Level zu bringen“, sagte die Interpretin aus Kassel, die das Wilhelmsgymnasium besucht hat. Sie hat die Schirmherrschaft für das Bandcamp übernommen und wird für ihre vielen Fans auch beim Abschlusskonzert in Lohfelden auftreten.

Veranstaltet wird der Workshop von der Bandcamp Kassel GbR im Auftrage der Musikschule Söhre-Kaufunger Wald. Deren Leiter, Reinhard Schneider, hob während der Präsentation hervor, dass der Workshop dem Anspruch der Musikschule, die Musikausrichtung junger Menschen breit zu entwickeln, vollauf entspreche.

Hauptsponsor des Bandcamps ist die Kasseler Bank, die den Workshop mit 3500 Euro fördert. Außerdem gehören der Kreis Kassel und die Veranstaltungstechnik-Firma „Farmsound“ zum Kreis der Projektförderer.

Kontakt: www.musikschule-skw.de oder www.bandcamp-ks.de – Ansprechpartner: Stephan Emig (Inhalte, Tel. 01 72-5 61 22 85) und Jochen Lody (Management und Anmeldung, Tel. 0 56 05/92 50 33). (ppw) HINTERGRUND

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.