Service-Check für das Fahrrad

+
Sonderangebot: Bis Ende Februar kostet bei Jürgen Hampe ein Fahrrad-Komfort-Service-Check nur 39,50 Euro. Der Bike-Profi schenkt allen, die ihr Rad bei ihm frühzeitig fit für die kommende Saison machen lassen, zusätzlich ein Fahrradpflegeset im Wert von 18 Euro.

Der Frühling kommt bestimmt. Damit sich Fahrradfreunde bei den ersten warmen Sonnenstrahlen sorglos auf den Sattel schwingen können, bietet der Bike-Profi aus Niestetal-Heiligenrode jetzt schon einen Fahrrad-Komfort-Service-Check zum günstigen Pauschalpreis an.

„Dieses Sonderangebot ist ein kleiner Anreiz für alle, die ihr Rad frühzeitig durchchecken lassen möchten“, sagt Inhaber Jürgen Hampe, der seit fast einem Jahrzehnt an der Cornelius-Gellert-Straße kompetenter Ansprechpartner rund ums Rad ist. Hampe möchte so auch dem erwarteten Kundenansturm an den ersten schönen Frühlingstagen entgegenwirken. „Wer früh kommt, wird belohnt“. Deshalb kostet der Fahrrad-Komfort-Service-Check für alle nicht angetriebenen Räder bis Ende Februar anstatt 59,50 Euro nur noch 39,50 Euro. Im Angebotszeitraum gibt’s dazu noch ein Fahrradpflegeset im Wert von 18 Euro kostenlos dazu.

Beim Fahrrad-Komfort-Service-Check wird das Rad komplett unter die Lupe genommen: Bremsen, Schaltung, Laufräder, Reifen, Lagerungen, Züge und Lichtanlage werden geprüft und gewartet. „Eine moderne, helle Lichtanlage, optimal eingestellte Bremsen und ausreichend geschmierte Lager sind nicht nur im Winter unerlässlich“, sagt Hampe, der außerdem die Sattelstütze fettet, Laufräder zentriert, alle Schrauben nachzieht und den Reifendruck prüft. Tauchen Mängel auf, werden diese protokolliert. „Größere Defekte, die zusätzliche Kosten verursachen, werden natürlich erst nach Rücksprache mit dem Kunden behoben.“

Download

PDF der Sonderseite Stark vor Ort

Neben dem fachkundigen Werkstatt-Service bietet der Bike-Profi in seinem Geschäft neben ausgewähltem Zubehör auch zahlreiche Neu-Räder an. Darunter selbstverständlich auch die stark im Trend liegenden Elektroräder verschiedener Hersteller mit Bosch-Antrieb. „Gerade in Zeiten steigender Spritpreise sind moderne E-Bikes eine echte Alternative zum Auto, sodass immer mehr Berufstätige darauf umsteigen“, sagt er. Der Vorteil von E-Bikes liegt auf der Hand: Dank eingebautem Mittel-Elektromotor lässt es sich ohne Anstrengung auch über einen längeren Zeitraum radeln. Die neue Generation der Bosch-Antriebe verfügt jetzt übrigens über einen noch stärkeren Akku mit bis zu 180 Kilometer Reichweite.

Ebenfalls im Angebot des Bike-Profis: der neue Laufradstandard 650B und reduzierte 2012er-Modelle. „Vorbeischauen lohnt sich also immer“, sagt Hampe. Und zwar bei jedem Wetter. (psn)

Kontakt

Der Bike-Profi

Inhaber: Jürgen Hampe

Cornelius-Gellert-Straße 68a

34266 Niestetal-Heiligenrode

Tel. 05 61 / 8 70 68 73,

E-Mail: info@jh-bikes.de

Winter-Öffnungszeiten: Montags bis freitags von 12 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr sowie nach Absprache.

Mehr Infos im Internet: www.jh-bikes.de

Partner dieser Sonderveröffentlichung

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.