Projektwoche an der Gesamtschule Fuldatal bereitet 120 Sechstklässler auf den Straßenverkehr vor

Sicher mit dem Fahrrad unterwegs

Vor dem Start: Dieter Helferich vom ADAC-Ortsclub Fuldatal erklärt den Schülern den Parcours, bevor sie mit den Fahrrädern das Training beginnen. Fotos: Römer

fuldatal. 120 Sechstklässler kamen am Montagmorgen mit dem Fahrrad zum Unterricht – ein ungewohntes Bild an der Gesamtschule Fuldatal in Ihringshausen. „Da geht mir als Sportlehrerin das Herz auf“, meint Annelene Thyssen. Sie ist die Initiatorin der Fahrradprojektwoche, die dieses Jahr zum ersten Mal stattfindet.

Die meisten Schüler, die die Gesamtschule besuchen, kämen von außerhalb, erklärt sie. Daher würden nur wenige jeden Tag mit dem Fahrrad zur Schule kommen, die meisten eher mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Es sei auch nicht in allen Familien üblich, regelmäßig Fahrradtouren zu machen.

Das Projekt soll die Kinder auf den Straßenverkehr und auf Radtouren mit der Klasse vorbereiten.

Während der Projektwoche durchlaufen die Schüler viele verschiedene Stationen: Neben Fahrtraining in verschiedenen Parcours lernen sie auch, wie man kleine Pannen am Rad repariert, werden in erster Hilfe für Kinder geschult, und es wird ein Sehtest von einem Optiker angeboten. Ehrenamtliche Helfer von ADAC, ASB, Verkehrswacht, Feuerwehr, Polizei und Gemeinde ermöglichen an allen sieben Tagen die Schulung der Kinder an den verschiedenen Stationen.

Am Ende der Woche gibt es auch Pokale für den Jungen und das Mädchen, die sich am besten geschlagen haben. Bei der gemeinsamen Radtour, die jede Klasse zum Abschluss

macht, können die Kinder beweisen, dass sie auch in der Gruppe sicher mit dem Rad unterwegs sind.

„Am ersten Tag haben sich die Schüler erstaunlich gut geschlagen“, findet Anette Schuck, die Klassenlehrerin der 6d. Ihr Schützling Leon Seeger hat den Trainingsparcours ohne Fehler durchlaufen. Zur Belohnung bekommen die Kinder kleine Kuscheltiere. (rax)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.