8500 Bürger von Niestetal sind am Sonntag aufgerufen, den Bürgermeister zu wählen

Siebert ist der einzige Kandidat

Andreas Siebert

Niestetal. Am kommenden Sonntag, 3. Juni, entscheiden die Niestetaler, wer bis 2018 an der Spitze der Gemeinde steht. Einziger Kandidat bei der Bürgermeister-Direktwahl ist Amtsinhaber Andreas Siebert von der SPD.

Die ebenfalls im Parlament vertretene CDU und die Grünen haben auf eigene Bewerber verzichtet, und auch unabhängige Kandidaten gibt es nicht. Siebert, der am Wahltag seinen 42. Geburtstag feiert, ist seit Oktober 2006 Rathauschef. Er folgte damals auf den Sozialdemokraten Rudi Merwar. Bei der Wahl vor sechs Jahren gab es einen Zweikampf um den Chefsessel. Siebert holte 70,4 Prozent der Stimmen, der CDU-Kandidat Reinhard Roth kam auf 29,6 Prozent. Vor dem Urnengang appelliert Siebert an die Bürger, zur Wahl zu gehen. Dass bei der Wiederwahl des Amtsinhabers noch etwas dazwischenkommt, ist äußerst unwahrscheinlich: Eine Mindestwahlbeteiligung sieht die Hessische Gemeindeordnung nicht vor. Wahlberechtigt sind am Sonntag rund 8500 Niestetaler Bürger. Die Wahllokale in der Grundschule Sandershausen und in der Gemeindeturnhalle in der Karl-Marx-Straße in Heiligenrode sind von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

Bis Mittwochnachmittag hatten nach Angaben von Verwaltungssprecher Dennis Bachmann rund 6,5 Prozent der Wahlberechtigten die Unterlagen für die Briefwahl angefordert. Die Briefwahl ist bis Sonntag, 3. Juni, 15 Uhr, möglich.

Die Auszählung der Stimmen in den beiden Wahllokalen ist öffentlich. Außerdem sind die Bürger nach Angaben Bachmanns eingeladen, die Entwicklung und die Bekanntgabe des Ergebnisses ab 18 Uhr im Trauzimmer des Rathauses, Heiligenröder Straße 70, zu verfolgen. Archivfoto: Ketteritzsch  

Info: Auf der Internetseite www.hna.de/soehre berichten wir am Wahlabend über das Ergebnis und erste Reaktionen.

Von Peter Ketteritzsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.