Sind Kitt der Gesellschaft

Zum Abschluss des Jahres lud der OSC Vellmar treue Mitglieder ins Clubhaus ein. Über den Stellenwert von Vereinen wie dem OSC sprachen wir mit dem Vorsitzenden Roland Tölle.

Herr Tölle, der OSC Vellmar wurde im vergangenen Jahr 120 Jahre alt. Wie hat sich der Traditionsverein seit seiner Gründung 1892 entwickelt?

Tölle: Unsere Gründungsvereine, der Ältere Turnverein Obervellmar und der Arbeitersportverein, waren anders strukturiert und teilweise politischer motiviert als ein Verein von heute. Die Sportarten waren noch nicht so vielfältig wie heute. Der OSC hat sich gerade in den 1970er- und 1980er-Jahren verstärkt für neue Entwicklungen geöffnet.

Welche Funktion erfüllt der OSC Vellmar in der heutigen Gesellschaft?

Tölle: Vereine unserer Prägung sind primär auf den Breitensport ausgerichtet. Damit sind wir der Kitt der Gesellschaft. Der OSC bietet sportliche Angebote zu erschwinglichen Beiträgen. Bei uns lernen junge Menschen, was der Einzelne in der Gruppe zu leisten vermag. Wir lehren Solidarität und sportlichen Idealismus gepaart mit Fairness. Auch beim Thema Integration von Menschen aus anderen Kulturkreisen und im Gesundheitssport sehen wir unsere Aufgabenfelder. Unsere Präsenz in publikumswirksamen Sportarten wie Fußball stellt dabei keinen Widerspruch dar.

Wie sehen Sie die Zukunft der Sportvereine, insbesondere des OSC?

Tölle: Wir sind aufgrund unseres breit gefächerten Angebotes und unserer eigenen zusätzlichen Trainingsstätten gut aufgestellt. Allerdings müssen wir aufmerksam die sich ständig ändernden Rahmenbedingungen beachten. Generell ist es für alle ehrenamtlich geführten Sportvereine eine der größten Herausforderungen, weiterhin geeignete Funktionsträger zu finden. (pwb) Foto:  Brandau

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.