Sneaker zum Businessanzug?

+
Trend: Sneaker bleiben weiter angesagt.

Auf welche Schuhtrends dürfen wir uns in diesem Frühjahr freuen? Sneaker sind längst salon- beziehungsweise gesellschaftsfähig geworden, Newcomer sind Pantoletten und Sabots. Und das wichtigste: Trendfarbe Nummer Eins wird Weiß.

Egal ob Pantoletten, Sabots oder Sneaker: wer eine dezente Farbe dabei wählt, liegt damit voll im Trend. Nicht nur Weiß, sondern Grau- und Beigenuancen, von Perlgrau bis Titan, ergänzt durch lichte, cremige Töne mit einem Hauch von Rosé, sandige Nuancen, Braun und neutrales Taupe sowie Camel sorgen für einen wertvollen Look. Das Lebensmotto Sportivität und Leichtigkeit aber auch Natürlichkeit und Nachhaltigkeit kommen mit diesen Farben zum Ausdruck. Kräftige Farben und fantasievolle Drucke beleben das insgesamt ruhige Bild.

Sneaker bleiben ungebremst im Trend, er ist gewissermaßen generations- und geschlechterübergreifend und passt zu fast jedem Outfit. Verschiedene Strukturen und Materialien spielen in diesem Frühjahr und Sommer eine besonders wichtige Rolle bei Damenschuhen. Dennoch kann auf Leder nicht verzichtet werden, vor allem nicht auf Soft-Nappa und Velours, Lack oder Metallic. Extrem glatte und glänzende Oberflächen erobern jetzt nicht nur die sportliche Schuhmode. Stark vertreten sind im kommenden Sommer Reptilprägungen. Farbenprächtige florale und exotische Drucke beleben außerdem die Schäfte und auch Sohlen.

Pantoletten in allen denkbaren Varianten punkten. Im Trend liegen Zehengreifer aber auch Pantoletten mit breiten (Kreuz-)Bandagen und soften Schlauch-Optiken. Modelle mit anatomisch geformtem (Kork-)Fußbett, dickere Sandwich-Böden, Plattformen und Espadrille-Details sowie fantasievoll gestaltete Schäfte machen den Charme der neuen Modelle aus.

Sabots sind wieder im Steigflug. Die meist flachen Modelle passen zu überlangen, weiten Hosen.

Auch das Thema Ethno wird uns im kommenden Sommer begleiten. Sandalen auf flachen Böden in Naturleder zeigen kreative Gestaltungen mit bunten Quasten, Bommeln, Stickereien, Flechtungen und Perlen. Sie passen sehr gut zu langen Röcken und Kleidern und Hosen im Ethno-Stil. Knöchelbetonungen, Ghilly-Schnürungen und Riemchen im Römer-Look liegen im Trend.

Espadrilles lieben den Sommer. Auch hier kennt die Kreativität keine Grenzen. Ob Leinen, exotisch bedruckt, mit Streifen oder Pailletten und Perlen besetzt, alles ist trendy. Ob flach, mit Plateau oder Keil: rutschfeste Gummi-Sohlen machen die mediterranen Schuhe jetzt allwettertauglich.

Impulse aus dem Sport

Auch bei den Herrenschuhen geht es sportlich zu. Sneaker haben die Nase vorn und dominieren in den Kollektionen deutlich vor Business-Modellen. Lightweight Sneaker sind das Trendthema Nummer Eins. Viele Impulse kommen aus dem Jogging und Running. Besonders Hightech-Materialien und innovative Technologien, Feuchtigkeit absorbierende Futter, Shock Absorber, rutschfeste Sohlen, Hiking Elemente, wie man sie aus dem Active Sport kennt, werten die neuen sportlichen Styles zusätzlich auf.

Wer es lässig mag: auch die Korkfußbett-Pantolette ist für modische Männer ein Muss. Daneben erobern Espadrilles das Terrain und sorgen dafür, dass „Mann“ leicht und lässig durch den Sommer kommt.

Download

PDF der Sonderseiten Der Fuldataler

Auch bei Kinderschuhen lautet das Motto: Nicht ohne meine Sneaker. Bei modebewussten Kids geht gar nichts ohne die sportlichen Evergreens. Weiße, flexible Sohlen bleiben wichtig. Sie strahlen Frische und Sportivität aus. Runner-Optiken in farbenfrohen Varianten, mit LED-Lichtern oder Sternen-Applikation sind bei den Kleinsten der Hit. Wie bei den Großen liegt darüber hinaus Material-Mix aus Canvas, Neopren und Nappa- beziehungsweise Nubukleder im Trend. Im Zusammenspiel mit soften Eiscremefarben, allen voran dem modischen Newcomer Mint, verleihen sie den neuen Modellen sommerliche Leichtigkeit.

Sandalen mit weichen, flexiblen Plateausohlen in Weiß sind der Traum eines jeden Mädchens. Pastell- und Naturtöne setzen Sandalen mit breiten, verdeckten Klettverschlüssen stylish in Szene. Größere Mädchen dürften sich von Riemenschnürung im Römer-Look angesprochen fühlen. Neben Puderfarben sollte der Alltime-Klassiker Schwarz nicht vergessen werden. Tropische Pflanzen- und grafische Drucke, Batik-Details, Stickereien und Glitter ergänzen den Sport Chic mit einem Hauch von Glamour. Jungs lieben es kerniger: hier geht nichts ohne Trekking-Sandalen, die möglichst wassertauglich daherkommen sollten. (pmh)

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.