Acht Teams traten bei Mannschaftsturnier gegeneinander an

Skatfinale mit Stern

Die Gewinner des Skatturniers: Das Team des SG Stern1 mit Reiner Biermordt (von links), Regina Gebauer, Thomas Krug, Wolfgang Kraft und Bärbel Hilscher.

Schauenburg. Nach zwei Durchgängen eines Mannschaftspreisskat, der vom 1. Schauenburger Skatklub organsiert wurde, stand der Pokalsieger fest: Mit deutlichem Vorsprung gewann das aus Mitarbeitern des Kasseler Mercedes-Werks bestehende Team der SG Stern1 mit 9235 Punkten. Zweiter wurde der Schützenverein Martinhagen mit 9109, den dritten Platz belegte der Tennisverein Elgershausen mit 8758 Punkten.

Zu dem zehnten Turnier seiner Art waren acht Mannschaften mit 39 Spielerinnen und Spielern angetreten. Jede Crew bestand aus vier oder fünf Mitgliedern, von denen die besten vier gewertet wurden. Die meisten Punkte in der ersten Serie erzielte Klaus Kellner (SPD Martinhagen) mit 1429 Punkten. Das beste Gesamtergebnis der beiden Runden erlangte mit 3130 Punkten Manfred Leimbach.

Das gesamte Startgeld – 25 Euro pro Mannschaft – wurde als Preis unter den ersten vier Teams ausgespielt. (rax)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.