Personalvorstand verlässt das Unternehmen aus gesundheitlichen Gründen

SMA-Vorstand Jürgen Dolle geht

SMA-Vorstand Jürgen Dolle geht

Niestetal. Der Personalvorstand des nordhessischen Solartechnik-Herstellers SMA, Jürgen Dolle, verlässt das Unternehmen aus gesundheitlichen Gründen. Das gab der im TecDax notierte Konzern am Dienstag bekannt.

Der 59-Jährige ist seit November 2012 erkrankt. Seine Aufgaben übernehmen ab sofort die übrigen SMA-Vorstände:

Das Personalressort wird von Lydia Sommer geführt, die im Vorstand für Recht und Finanzen zuständig ist. Sie nimmt auch die Funktion Dolles als Arbeitsdirektor wahr.

Das operative Geschäft übernimmt Vorstandssprecher Pierre-Pascal Urbon.

Lesen Sie auch

- Kommentar zum Umbau bei SMA: „Späte Erkenntnis“

- SMA-Chef Urbon: Kompletter Umbau des Unternehmens

Dolle habe SMA in besonderer Weise geprägt und sei den Herausforderungen in Phasen des starken Wachstums mit zukunftsweisenden Konzepten begegnet, würdigte Aufsichtsratschef Günther Cramer den scheidenden Manager.

Dolle, der aus dem Vogelsberg-Kreis stammt und in Kassel Deutsch und Gesellschaftslehre für das Lehramt sowie Sozialwesen studierte, leitete seit 2001 das Personalwesen von SMA.

Im April 2010 wurde er in den Vorstand berufen, wo er zunächst für den Personalbereich und später zusätzlich für das operative Geschäft zuständig war.

SMA mit weltwelt 5500 Beschäftigten ist nach eigenen Angaben Weltmarktführer für Fotovoltaik-Wechselrichter und setzte im vergangenen Jahr 1,5 Milliarden Euro um.

Das Unternehmen, das 2012 einen starken Gewinneinbruch verbuchte und das Personal abbaute, indem es sich vor allem von Zeitarbeitern trennte, will am Mittwoch seine Quartalszahlen bekanntgeben. (wll)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.