Söhre-Schule Lohfelden: 500 Zuschauer bei Fußball-Hallenturnier

+
Strahlende Sieger: Mit einem 3:1-Sieg im Endspiel gewann das Team der Georg-August-Zinn-Schule (Kassel) den Fussball-Cup der Söhre-Schule Lohfelden. Auf dem Bild in der Lohfeldener Schulsporthalle sind zu sehen: Nino Schleifer (von links), Azad Biskin, Soleiman Khalid, Furkan Kaya, Behnan Demircan, Dennis Sorich, Aslam Sidiqy, Dustin Tyroll, Idris Zia, Steven Biche und Torwart Marcel Löwer (vorne).

Lohfelden. Wer in der Halle Spiele gewinnen will, muss den Ball laufen lassen, sagen Fußballfachleute. Mit dieser Strategie und dem besten Torschützen in ihren Reihen gewann das Team der Georg-August-Zinn-Schule (GAZ) in Kassel am Donnerstag das Adventsturnier der Söhre-Schule Lohfelden.

Den zweiten Platz belegte die Erich-Kästner-Schule Baunatal vor der Gesamtschule Fuldatal.

Das Turnier mit neun Schulmannschaften aus dem Landkreis und der Stadt Kassel wurde von einem Sportunfall überschattet: Ein Spieler aus Fuldatal zog sich in einem Spiel der Vorrunde ohne gegnerische Einwirkung eine sichtbar schwere Knieverletzung zu; er wurde notärztlich versorgt und in eine Klinik gebracht.

„Das sind für Hallenspiele typische Verletzungen“, sagte mit Bedauern Sportlehrer Reinhard Müller-Stengele von der Wilhelm-Leuschner-Schule (Niestetal). Sein Team drang bis ins Halbfinale vor, verlor dann aber knapp gegen den späteren Cup-Sieger. Das sportliche Niveau des Turniers könne sich dank hochklassiger Vereinskicker sehen lassen, sagte Müller-Stengele.

Die insgesamt fairen Spiele wurden von den Schiedsrichtern Heinz Gail (TSV Rothwesten) und Michael Mühr (KSV Hessen Kassel) souverän geleitet. Wenn es mal ein wenig hektischer wurde, sorgte eine Ermahnung oder auch eine Zeitstrafe schnell für Ruhe auf dem Spielfeld.

Für die Organisation des von mehr als 500 Zuschauern besuchten Mammut-Turniers war Axel Theis mit vier Sportlehrern der Söhre-Schule verantwortlich. Das Team wurde von Zehntklässlern und einem ehemaligen Schüler tatkräftig unterstützt. Für das Catering sorgten erstmals Mädchen der Koch-AG.

„Alles hat fabelhaft geklappt“, sagte Axel Theis bei der Siegerehrung, er dankte auch den Sanitätskräften. Am Schluss gab es sehr viel Beifall für das siegreiche Team, das auch als fairste Turniermannschaft ausgezeichnet wurde.

Den Pokal als bester Torschütze erhielt Aslam Sidiqy. Auch die gastgebende Schule, die mit zwei Mannschaften angetreten war, ging nicht leer aus: Ihr Keeper Max Rau wurde zum besten Torwart des Turniers gewählt. (ppw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.