Straße zwischen Wellerode und Wattenbach gesperrt

Lastwagen kippte in Söhrewald um: Schlachtabfälle auf Fahrbahn verteilt

+
Auf dem Weg zur Abdeckerei: Dieser Lastwagen, ein Zwölftonner, kippte zwischen Wattenbach und Wellerode um. Der fahrer wurde leicht verletzt, wollte sich aber nicht in einem Krankenhaus behandeln lassen.

Söhrewald. In Söhrewald ist am Montagnachmittag zwischen den Ortsteilen Wellerode und Wattenbach ein Lastwagen umgekippt. Die Ladung - das Fahrzeug hatte Fleisch transportiert - verteilte sich auf der kompletten Fahrbahn. 

Aktualisiert um 18.03 Uhr - Das teilte die Pressestelle des Polizeipräsidiums mit. Der Unfall hatte sich laut Polizei gegen 16 Uhr ereignet. Wie die Beamten des Polizeireviers Ost von der Unfallstelle berichteten, war der Lastwagen mit Schlachtabfällen beladen. Der schwer beladene Zwölftonner war auf der Landesstraße zwischen Wellerode und Wattenbach in einer Rechtskurve nach links auf die Seite gekippt. Dabei verteilte sich die Ladung auf der Fahrbahn. 

Auch liefen Betriebsstoffe aus dem Lastwagen aus. Motoröl vermischte sich mit den Schlachtabfällen. 

Der Fahrer, ein 55-Jähriger aus dem Schwalm-Eder-Kreis, war bei dem Alleinunfall leicht verletzt worden - eine Hand und einige Rippen wurden in Mitleidenschaft gezogen. Der Mann wollte aber nicht in ein Krankenhaus gebracht werden. Er bestand darauf, nur am Unfallort ambulant vom Rettungsdienst behandelt zu werden. 

Die Landesstraße zwischen Wellerode und Wattenbach soll bis in die Abendstunden gesperrt bleiben. Die Dauer der Bergung konnte die Polizei am frühen Montagabend noch nicht genau abschätzen.

Die Ermittlungen zum Unfall übernahm das Polizeirevier Kassel-Ost.

Lastwagenunfall in Söhrewald: Fleisch auf der Landstraße

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.