Auto fuhr gegen Baum

Tödlicher Unfall bei Eiterhagen: "Ein Bild des Schreckens"

Söhrewald/Felsberg. Schrecklicher Unfall am Donnerstagabend bei Söhrewald-Eiterhagen: Ein 26 Jahre alter Autofahrer fuhr mit seinem Kleinwagen gegen einen Baum und erlitt dabei tödliche Verletzungen.

Der junge Mann starb an der Unfallstelle. Laut Polizei stammt der 26-Jährige aus Felsberg.

Aktualisiert um 10.56 Uhr

Er war mit seinem Auto von Quentel in Richtung Eiterhagen unterwegs. Gegen 21.20 Uhr kam er auf der leicht abschüssigen Strecke nach links von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Die Gründe für den Unfall sind laut Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch unklar. Der junge Autofahrer sei nicht alkoholisiert gewesen. Weitere Beteiligte gab es nicht, auch keine direkten Zeugen.

Als die Feuerwehr um 21.27 Uhr eintraf, bot sich den Helfern laut Einsatzleiter Sascha Krah ein Bild des Schreckens. Der Baumstamm hatte sich weit in die Vorderfront des Fahrzeugs gebohrt. Die Feuerwehrleute sicherten den Wagen und arbeiteten sich zu dem Schwerstverletzten vor, der nicht ansprechbar war. Die eintreffende Notärztin konnte nur noch den Tod des jungen Mannes feststellen.

Die Feuerwehrleute bargen den Leichnam des 26-Jährigen aus dem völlig zertrümmerten Auto. Dazu musste die Fahrerseite mit hydraulischem Gerät aufgeschnitten werden. Anschließend wurde das Fahrzeugwrack auf die Straße gezogen und mit einem Abschleppwagen weggefahren. Es wurde für weitere Untersuchungen sichergestellt.

Tödlicher Unfall bei Eiterhagen: Auto fuhr gegen Baum

Die Polizei sperrte die Landesstraße während der Hilfs- und Bergungsarbeiten für mehr als zwei Stunden für den Verkehr. Die Söhrewalder Feuerwehr war mit 43 Einsatzkräften aus den drei Ortswehren Eiterhagen, Wattenbach und Wellerode im Einsatz.

Rubriklistenbild: © Hessennews.TV

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.