Gemeindevertreter erwägen Hebesatzung

Söhrewald plant höhere Gebühren

Söhrewald. Die Gemeinde Söhrewald muss kräftig sparen, das werden die Einwohner ab dem kommenden Jahr zu spüren bekommen. Die Gemeindevertreter beschäftigen sich in ihrer Sitzung heute, Mittwoch, 30. Oktober, mit dem Thema Haushaltskonsolidierung.

Mehrere Satzungen sollen verändert werden, das heißt: Die Kosten für die Bürger werden steigen. Auf der Tagesordnung stehen die Satzung zu Kindertageseinrichtungen, die Entschädigungssatzung, die Hundesteuer, die Friedhofssatzung und die Gebührenordnung für die Dorfgemeinschaftshäuser und die Mehrzweckhalle. Außerdem soll eine Hebesatzung eingeführt werden. Um den Leerstand in den Ortskernen zu bekämpfen, will die Gemeinde künftig mit der Hessischen Landgesellschaft zusammenarbeiten, ein entsprechender Rahmenvertrag soll geschlossen werden. Das Gemeindeparlament tagt heute, 30. Oktober, ab 20 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Eiterhagen. Die Sitzung ist öffentlich, Besucher sind willkommen. (hog)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.