Bebauung des Festplatzes und der Areale an der Theodor-Heuss-Straße wird auf den Weg gebracht

Kaufungen: 300 sollen rund um den Kreisel wohnen

Bald keine leere Fläche mehr: Der Festplatz am Kreisel soll bebaut werden. Foto: Ketteritzsch

Kaufungen. Die Pläne für die Bebauung des Festplatzes zwischen Ober- und Niederkaufungen und der gemeindeeigenen Flächen links und rechts der Theodor-Heuss-Straße werden konkreter.

Die Planungskommission der Gemeinde hat sich jetzt auf die Ziele verständigt, die mit der Besiedlung der insgesamt 39 400 Quadratmeter großen Areale rund um den Kreisel verfolgt werden sollen. Den Beratungsergebnissen zufolge, mit denen sich die Gemeindevertretung morgen befasst, sollen auf dem Gebiet einmal rund 300 Menschen leben. Nach den bisherigen Planungen des Kasseler Büros ANP könnten allein auf dem Festplatz bis zu 26 Grundstücke für Einfamilien- und Doppelhäuser entstehen.

Aller Voraussicht nach wird das Parlament am Donnerstag grünes Licht für die Planungen geben, zu denen auch die Verlegung des Festplatzes auf das Riffer-Gelände gehört. Die Parkplätze am Festplatz, das sehen die Planungen vor, werden erhalten. Sie können später auch von den Anwohnern genutzt werden.

Ein x-beliebiges Neubaugebiet soll auf den freien Flächen nicht entstehen; vielmehr müsse das neue Siedlungsgebiet aufgrund seiner zentralen Lage in städtebaulicher und energetischer Hinsicht „Vorbildfunktion“ haben, heißt es in den von der Kommission formulierten Anforderungen. Auch die soziale Mischung in dem neuen Wohngebiet müsse stimmen: Die Planungskommission will, dass sich Menschen aus verschiedenen Schichten sowie Angehörige unterschiedlicher Alters- und Einkommensgruppen am Kreisel ansiedeln. Besonders willkommen sind junge Familien. Sie sollen dafür sorgen, dass die zuletzt rückläufige Einwohnerzahl wieder steigt.

Die Sitzung der Gemeindevertretung findet am Donnerstag, 20. September, 19 Uhr, in der Haferbachhalle in Niederkaufungen statt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.