In Nordhessen einmalig

In Lohfelden entsteht Passivhaussiedlung mit 100 Wohneinheiten

Lohfelden. Die umfangreiche Werbung für die Passivhaussiedlung am Lindenberg in Lohfelden hat sich gelohnt: Bis auf neun Plätze sind nach Auskunft des stellvertretenden Gemeindekämmerers Thorsten Bürgel alle Grundstücke für das neue Baugebiet zwischen Eschweger Straße und Holzweg verkauft worden.

In Kürze soll der Startschuss für die 2,2 Millionen teure Erschließung des Areals fallen. Ab Oktober sollen die Bauherren mit der Errichtung ihrer Häuser beginnen können.

Zugelassen sind in der Passivhaussiedlung ausschließlich Gebäude, die unter anderem einen Heizwärmebedarf von maximal 15 kWh pro Quadratmeter und Jahr nicht übersteigen. „Das ist in dieser Form in Nordhessen einmalig“, sagte Bauamtsleiter Rolf Schweitzer. Durch den Standard nach der vom Passivhaus-Institut Darmstadt entworfenen Definition und auch durch Fotovoltaik auf dem Dach könne die Energieversorgung komplett CO2-neutral gestaltet werden, sagte Schweitzer.

Rolf Schweitzer

Vor zwei Jahren hatte es den Anschein, dass der Zuspruch für das vom Land Hessen unterstützte Modellvorhaben eher mager ausfallen würde. Bauinteressenten kritisierten damals das Mobilitätskonzept, das statt des Autos am Haus Sammelgaragen an weiter entfernten Punkten vorsah. Von diesem Teil der Planung hat die Gemeinde unterdessen Abstand genommen, sie ließ sich auf die in anderen Baugebieten übliche Stellplatzregelungen ein.

Die Bewohner im neuen Wohngebiet können sich auf ruhiges und kindgerechtes Wohnen freuen: Außer den beiden Hauptzufahrten wird es nur Spielstraßen ohne öffentliche Stellplätze im Straßenraum geben. Die Mobilitätspunkte mit Angeboten für Car-Sharing und Solartankstelle seien weggefallen, „dafür werden wir an günstiger Stelle zwei öffentliche Parkplätze anlegen“, sagte Rolf Schweitzer. Auch die Bushaltestelle in der Eschweger Straße und die gute fußläufige Anbindung an den Tegut-Markt seien Pluspunkte für die Passivhaussiedlung.

HINTERGRUND / TERMIN

Von Hans-Peter Wohlgehagen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.