Besser Konfirmanden feierten Goldjubiläum

Sonnige Erinnerung

Sie feierten in Besse: vorn Manfred Schütz (immer von links), Anita Gerhold geb. Hahn, Erika Schatte geb. Krug, Elisabeth Naumann geb. Krug, Rainer Elspaß, Klaus Dieter Krug, Hans Jürgen Otto; zweite Reihe: Willy Leidheiser, Gretel Banze, Volkhard Fuhrmann, Wilfried Frach, Helmuth Naumann, Gerhard Fuhrmann; dritte Reihe: Anni Hempel geb. Rudolph, Helga Schirmer geb. Banze, Inge Dreeßen geb. Döring, Adelheid Wessel geb. Eichel, Jürgen Färber, Walter Hellmuth, Pfarrer Timo Garthe; vierte Reihe: Elfriede Freitag geb. Fehr, Elsbeth Lange geb. Schütz, Elisabeth Wackerbarth geb. Freudenstein, Helmut Köhler, Günter Siebert; obere Reihe: Helmut Rausch, Heinz Lohrmann, Wilfried Martin.

Edermünde. Das Fest ist einige Tage her, die Erinnerung aber noch frisch: Die Konfirmanden der Jahrgänge 1960 und 1961 aus Besse feierten zusammen mit Konfirmanden aus Holzhausen/Hahn (Jahrgang 1961) Goldene Konfirmation. Vor 30 Jahren hatten sie angefangen, in dieser Konstellation regelmäßig alle fünf Jahre Klassentreffen zu organisieren. Beim jüngsten Treffen 2009 wurde auch beschlossen, das Einsegnungsjubiläum gemeinsam zu feiern.

Und nun war es wie vor 50 Jahren ein herrlicher Sonnentag, wie Gretel Banze berichtet. Nach dem Gottesdienst gedachten die Jubilare verstorbener Mitschüler. Danach trafen sie sich mitsamt der Ehepartner im Dorfgemeinschaftshaus zum Mittagessen.

Eine Diashow mit alten und neueren Bildern sorgte für viel Spaß und Staunen. Nach der Kaffeetafel wurden bis in den Abend hinein Geschichten erzählt. Die Treffen sollen nun alle zwei Jahre laufen. (ing)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.