Sparda-Spende ermöglicht Spielpausen

Baunatal. Die 90 Beschäftigten mit Behinderungen in der Außenstelle Kirchbauna der Baunataler Diakonie Kassel (BDKS) fertigen und montieren Teile für die Industrie. Vor allem ältere und schwer gehandicapte Mitarbeiter benötigen längere Pausen, um sich zu entspannen und zu regenerieren.

Der Gewinnsparverein der Sparda-Bank hat nun mit einer Spende von 2500 Euro dafür gesorgt, dass diese Pausen in angeregender und gemütlicher Atmosphäre genossen werden können. Mit dem Geld hat die BDKS eine Sitzecke, einen höhenverstellbaren Tisch, eine Musikanlage und Brettspiele angeschafft.

Jörn Waldmann, die Werkstattrat-Vorsitzende Elke Hirzel, Gudrun Krug (BDKS), Roman Junge (Sparda-Bank Baunatal), Sonja Dzuirosz, Ute Kohl, Ralf Birkholz und Elisabeth Freudenstein probierten die Spielmöglichkeiten aus. Der höhenverstellbare Tisch sorgt dafür, dass auch Rollstuhlfahrer Platz finden. (pdi) Foto: Dilling

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.