290 Vellmarer Senioren genossen abendliche Dampferfahrt auf der Fulda

Spaß gehabt trotz Dauerregens

Gratulation: Mit einem Blumenstrauß überraschte Vellmars Erster Stadtrat Peter Abel Anneliese Kechel aus Niedervellmar, die an diesem Tag ihren 86. Geburtstag feierte. Fotos: Brandau

Vellmar. So richtig gut meinte es Petrus nicht, als die Vellmarer Senioren an der Schiffsanlegestelle in Fuldatal-Simmershausen an Bord des Fahrgastschiffes Deutschland gingen, um auf Einladung der Stadt Vellmar eine Ausflugsfahrt auf der Fulda zu unternehmen. Doch auch der Dauerregen konnte die Unternehmungslust der über 70-Jährigen nicht bremsen. Ausgerüstet mit Schirmen und Regenjacken strömten die 290 Senioren, die mit insgesamt sechs Reisebussen aus allen Stadtteilen kamen, zum Schiffsanleger.

„Die beliebte Ausflugsfahrt hat bereits Tradition und ist inzwischen fester Bestandteil des Seniorenangebotes unserer Stadt“, sagte Vellmars Erster Stadtrat Peter Abel, der in Vertretung des verhinderten Bürgermeisters Dirk Stochla auch gleich noch Anneliese Kechel einen Blumenstrauß überreichte. Die Niedervellmarer Seniorin hatte ihren 86. Geburtstag.

Pünktlich um 19 Uhr legte das Schiff Richtung Kasseler Hafen ab. Der Regen hörte nicht auf und da tröstete es auch nicht, als Schiffsführer Andreas Heth die Durchsage machte, dass die Sonne bei der Seniorenfahrt vor einem Jahr hoch am Himmel gestanden habe.

„Sicher hätten wir uns besseres Wetter erhofft, aber wir sitzen ja auf dem Schiff im Trockenen“, meinte Gerhard Hahn, der gemeinsam mit seiner Frau zum ersten Mal die Ausflugsfahrt für Senioren mitmachte. Und es gefiel ihnen gut mit anderen Menschen unterwegs zu sein. „Es ist bemerkenswert, was uns in Vellmar geboten wird. Ich denke da auch an die Theaterfahrt, den Seniorennachmittag beim Heimatfest oder die gemeinsame Adventsfeier“, sagte der 77-Jährige aus Frommershausen und ergänzte, dass so manche Kommune dazu nicht in der Lage sei.

Ebenfalls erstmalig war auch Ellen Stange an Bord. Sie hatte sich von Bekannten vorschwärmen lassen, wie schön die Fahrt auf der Fulda im letzten Jahr war. „Es ist schon zehn Jahre her, dass ich mit meinem Enkel auf der Fulda unterwegs war“, sagte die 79-Jährige, die vor zwei Jahren nach Vellmar gezogen ist.

„Das weckt Erinnerungen an die Zeit, als mein Mann noch lebte“, meinte sie. Es sei wichtig, unter Menschen zu gehen und die treffe man auch bei Seniorenveranstaltungen wie dieser. Dass es ein gemeinsames Abendessen an Bord der Deutschland gibt, sei dabei Nebensache. Wichtig seien die Kontakte, die bei solchen Veranstaltungen geknüpft würden. „Ich bin froh in Vellmar zu wohnen, denn hier wird viel für die Senioren getan“, sagte Ellen Stange.

Und so stand am Ende für viele Teilnehmer schon fest, dass sie im nächsten Jahr wieder dabei sein werden, wenn es heißt: Leinen los für die Vellmarer Senioren.

Von Werner Brandau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.