Kindergarten Espe-Aue feierte großes Sommerfest mit Kartrennen und vielen Fotos

Spaß und Glitzer-Tattoos

Glitzer-Tattoos: Sabrina Riechmann und die dreijährige Veronika Hofer haben Spaß.

Espenau. Es glitzert und glänzt überall auf dem Sommerfest des Kindergartens Espe-Aue. Veronika Hofer (3) zeigt stolz ihr blaues Einhorn-Glitter-Tattoo, während Sabrina Riechmann noch ein letztes Mal mit dem Pinsel drüberstreicht.

Sonnensegel für Schatten

Ein großes Sonnensegel wünschen sich die Kinder des Kindergartens. „Wir haben eine große Wasser-Matsch-Anlage, aber keine vernünftige Beschattung“, erklärt Kindergartenleiterin Monika Creutzburg. Der Erlös des Festes, das von 200 Eltern und Freunden besucht wurde, wird demnach für ein großes Segel gespart.

Ausgerichtet wurde das Fest vom Förderverein Kindergarten Espe-Aue. Die Mitglieder hatten für eine Kartrennbahn, Buttonmaschine, Berg-und-Tal-Bahn und einen großen Vorrat an kostenlosem Eis gesorgt. Sabrina Riechmann und Claudia von der Heide sind Vorsitzende des Fördervereins. „Hoffentlich ist nächstes Jahr genug Geld für diese große Anschaffung da“, sagt von der Heide. Sie ist aber optimistisch. „Wir haben ja noch ein paar Feste vor uns.“

Viele Projekte

In den Räumen des Kindergartens werden verschiedene Projekte der Kinder gezeigt. „Unsere Kinder haben Filme gedreht, viel fotografiert und gemalt. Das zeigen wir natürlich alles.“ Und natürlich gab es an jeder Ecke viel Schnucke für alle Kinder. (pgr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.