Trainer Iljo Duketis vom TSV leitet an

Ahnatalschule Vellmar bietet Sport AG an

Die Resonanz ist groß: Rund 60 Schüler nehmen regelmäßig an der Handball-AG teil und haben viel Freude dabei. Fotos: Sommerlade

Vellmar. „Freitag ist mein Lieblingstag“, sagt Sarah und lacht. „Dann findet nämlich die Handball-AG statt. Darauf freue ich mich die ganze Woche.“

Die 13-Jährige ist eine von insgesamt 60 Fünft- bis Neuntklässlern der Ahnatal-Schule, die an der aus einer Kooperation zwischen Schule und Verein entstandenen Arbeitsgruppe in der Brüder-Grimm-Halle teilnehmen. Geleitet wird das Nachmittagsangebot von Iljo Duketis. Der Trainer des Handball-Oberligisten TSV Vellmar ist vielen Schülern bestens bekannt.

„Die Beliebtheit des Übungsleiters ist wahrscheinlich auch ein Grund, warum sich so viele Kinder in diese AG eingewählt haben“, vermutet Schulleiter Wolfgang Hartwig. „Zudem haben die Schüler ganz offensichtlich Freude am Handball. Die Kooperation zwischen Verein und Schule finde ich genial. Eventuell ließe sich das Ganze noch ausbauen, indem man einzelne Schüler zu Trainerassistenten ausbildet, die dem Arbeitsgruppenleiter dann hilfreich zur Seite stehen.“

Von der großen Resonanz ist auch der Handball-Experte angetan. „Es ist schön, wenn man Jugendliche mit Bewegung begeistern kann“, sagt Duketis. Seit vier Jahren leitet der Routinier die Handball-AG an der Ahnatal-Schule.

Im Laufe der Zeit hat er dabei auch einige Talente gesichtet, die mittlerweile erfolgreich im Verein auf Torejagd gehen. Das sei aber nicht sein wesentliches Anliegen. Vielmehr beklagt der Trainer die Auswirkungen des Bewegungsmangels bei Jugendlichen, die er hautnah spürt: „Leider haben viele Schüler bereits in jungen Jahren Probleme mit Koordination, Schnelligkeit und einzelnen Bewegungsabläufen“, bedauert er. Zudem würden manche Kinder regelrecht vereinsamen.

Auch da sieht sich Duketis in der Pflicht: „Die Übungsstunden sollen dazu beitragen, Freude an der Bewegung und der Gemeinschaft mit anderen zu haben. Dazu gehört auch das Kennenlernen des Vereinslebens“, so Duketis.

Bei Sarah haben die motivierenden Anleitungen in der Handball-AG bereits erste Erfolge hervorgerufen. „Ich kann jetzt schon richtig gut mit dem Ball umgehen“, sagt die 13-Jähige. „Und wahrscheinlich werde ich auch dem TSV beitreten, um noch häufiger Handball spielen zu können.“

Martina Sommerlade

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.