Timon Gremmels warnt vor Verkehrsinfarkt

SPD: Bei A 44 nicht auf Zeit spielen

Kaufungen. Der SPD-Landtagsabgeordnete Timon Gremmels (Niestetal) fordert dazu auf, beim Thema Trassenverlauf A 44 im Lossetal nicht auf Zeit zu spielen. „Das würde zu einem immensen Vertrauensverlust bei den Menschen führen“, heißt es in einer Pressemitteilung des SPD-Kreistagsfraktion.

„Neue Dynamik“

Die SPD sieht sich mit ihrem Vorstoß zur Umwidmung der Kreisstraße 7 und der Bundesstraße 7 bestätigt. Der Vorschlag habe „eine neue Dynamik ins Spiel gebracht“ und bewirkt, dass „die Landesregierung ihrerseits nochmals ihre Verkehrsplanung überdenken will“, so Gremmels in der Mitteilung.

Positiv sei auch die Zusage des Landes, den Erhalt der Anschlussstelle Kassel-Ost der A 7 zu überprüfen. „Ein vorprogrammierter Verkehrsinfarkt auf der Dresdener Straße muss unbedingt verhindert werden“, so der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion. (hog)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.