SPD: Niestetaler Bürger an Windanlagen beteiligen

Niestetal. Die Bürger von Niestetal sollen sich an Windrädern und anderen Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energien auf dem Gemeindegebiet beteiligen können. Das fordert die SPD-Ortsvereinsvorsitzende Martina Werner.

Die Gemeinde solle auf Investoren einwirken, damit diese eine finazielle Beteiligung ermöglichen, so die Sozialdemokratin, die auch Mitglied des Gemeindeparlaments ist.

Mögliche Formen seien eine direkte Beteiligung, die Gründung einer Genossenschaft oder die Ausgabe von Sparbriefen durch regionale Krediteinstitute. Die Städtischen Werke planen mehrere Windkraftanlagen bei Windhausen. (ket)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.