DRK Kassel-Land erhielt 5000 Euro von der Firma Fehr

Spende für Digitalfunk

Spendenübergabe: Erfreut nimmt Dieter Michel, stellvertretender Vorsitzender des DRK-Kreisverbandes Kassel-Land (links), die Spende von Geschäftsführer Andreas Fehr entgegen. Repro: Hobein

Fuldatal. Finanzielle Hilfe bekam das Deutsche Rote Kreuz (DRK) Kassel-Land jetzt von der Fehr-Unternehmensgruppe aus Lohfelden. Eine Spende von 5000 Euro überreichte Geschäftsführer Andreas Fehr dem stellvertretenden DRK-Kreisvorsitzenden Dieter Michel.

Die finanzielle Förderung durch Sponsoren und Spender spielt eine entscheidende Rolle, um die vielen Aufgaben des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) bewältigen zu können, meinte Michel. Und: „Der Erfolg des DRK bei den mannigfachen Aufgaben erfordert auch starke Partner. Ohne Unterstützung sind viele Projekte und Maßnahmen nicht zu bewältigen“, meint der DRK-Kreisvizechef.

Die 5000 Euro von der Fehr-Unternehmensgruppe sind für die Umstellung auf Digitalfunk vorgesehen, die für gemeinsame Einsätze mit der Feuerwehr, der Polizei sowie des Katastrophenschutzes notwendig wird, erklärt Michel.

Da hierfür keine nennenswerten Gelder aus der öffentlichen Hand flössen, sei das DRK auf private Spender und Stifter angewiesen. Im Geschäftsbereich des Kreisverbandes Kassel-Land mit seinen 14 Ortsvereinigungen im Altkreis seien für die Umstellung auf Digitalfunk 120 000 Euro aufzubringen, für den Einsatz der Kreisbereitschaft allein 40 000 Euro notwendig.

Mit der jetzt erfolgten Unterstützung der Fehr-Unternehmensgruppe werde auch das ehrenamtliche Engagement für die sozialen Aufgaben des DRK gefördert. Andreas Fehr, den geschäftsführende Gesellschafter der Gruppe, bezeichnet Dieter Michel als einen seit Jahren verlässlichen Partner.

Im gesamten Kreisverband sei das Ehrenamt ein Markenzeichen, angefangen in den 14 Ortsvereinigungen über die Bereitschaften bis hin zur Arbeit des Kreisvorstandes und der Kreisbereitschaft. „Alle Aufgaben werden ehrenamtlich erfüllt, ein Novum im DRK-Landesverband Hessen“, betont Dieter Michel. (phk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.