Erlöse der Baunataler Bike-Börse kommen den Menschen auf den Philippinen zugute

Spenden für Taifun-Opfer

Fahrradbörse in Baunatal: Nina (von links), Sofia und Kiara (alle 8) mit Mama Wiebke Körbel wurden schnell fündig. Foto: T. Hartung

baunatal. Während Kinder und Erwachsene ihre Runden drehen und verschiedene Fahrräder auf ihre Tauglichkeit prüfen, läuft Uschka John eilig hin und her. Sie kassiert, berät ihre Kunden und hat immer einen Blick auf ihre rote Kasse, die sie stets unter dem Arm bei sich trägt. Zum neunten Mal hatte John im Parkhaus Stadtmitte die „Baunataler Bike Börse“ organisiert.

90 gebrauchte aber gut erhaltene Fahrräder hatte die Dame von Privatpersonen bekommen, um sie weiter zu verkaufen. Dabei bestimmen die ehemaligen Besitzer der Drahtesel die Preise.

Für kranke Kinder

Zehn Prozent des Erlöses darf Uschka John behalten. Das Geld ist jedoch nicht für sie bestimmt, sondern für die Hilfsorganisation „Terre des Hommes – Hilfe für Kinder in Not“. Für diese setzt sich John seit vielen Jahren ein. In diesem Jahr geht der Erlös der „Baunataler Bike Börse“ an kranke und hungernde Kinder in die von einem Taifun verwüsteten Regionen auf den Philippinen.

Etwas über 1000 Euro sammelt John bei jeder ihrer Fahrradbörsen. Früher seien es mal 4000 Euro gewesen, die sie erlöst hätte“, klagt John. Jedoch käme ihr seit einigen Jahren die Fahrradbörse des KSV Baunatal zuvor, weswegen sie hohe Einbußen zu verzeichnen hätte. Uschka John hat dennoch viel Freude beim Verkaufen, ist freundlich und steht den Käufern mit Rat und Tat zur Seite.

Die Drillinge Kiara, Sofia und Nina (alle 8) sind mit ihrer Mama Wiebke Körbel extra aus Kaufungen gekommen, um das passende Fahrrad zu finden. „Pink wäre toll“, sagt Kiara und tourt mit einem knalligen Drahtesel durch das Parkhaus. Für Schwester Nina darf es auch ein blaues Rad sein. Schnell wurden die Mädels fündig und freuen sich nun auf viele Radtouren mit ihrer Mama.

Von Tina Hartung

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.