Konfirmanden stellten sich in Lohfelden vor: Erlös 750 Euro für Jugendarbeit

+
Auf die Plätze, fertig, los: Pfarrer Bernt Henning (links) gab das Startzeichen für die Teilnehmer am Sponsorenlauf rund um die Crumbacher Kirche. Mit auf dem Bild zu sehen sind (Stehend von links) Pfarrer Klaus-Dieter Inerle, Jugendarbeiterin Ursula Griese-Sticker, Schulleiter Arno Scheinost und Pfarrerin Ingrid Ruhrmann-Brandt.

Lohfelden. „Willkommen an Bord“, rief Pfarrerin Ingrid Ruhrmann-Brandt den mehr als 40 neuen Konfirmanden der evangelischen Kirchengemeinde Lohfelden zu, die jetzt in der Crumbacher Kirche begrüßt und vorgestellt wurden.

Ein nachfolgender Sponsorenlauf erbrachte 750 Euro für die zukünftige Jugendarbeit der Gemeinde.

Plätze auf dem Schiff

Gott stelle auf dem Schiff, das sich Gemeinde nennt, jede Menge Plätze bereit, sagte die Seelsorgerin während ihrer Predigt. Sie ermutigte die Mädchen und Jungen, die Arbeitsfelder und Themen innerhalb der Kirche zu erkunden, um so über den „Ozean des Lebens“ zu kommen. Mitglieder des Jugendausschusses und Fabian Eicke an der Zither wirkten an der Gestaltung des Vorstellungsgottesdienstes für die Konfirmanden, die im nächsten Jahr konfirmiert werden, mit.

Beim anschließenden Sponsorenlauf drehten auch Pfarrer Klaus-Dieter Inerle, Söhre-Schulleiter Arno Scheinost und Jugendarbeiterin Ursula Griese-Stricker mit den neuen Konfirmanden Runde für Runde um das Kirchengelände. Als Stärkung gab es anschließend ein gemeinsames Mittagessen im Gemeindezentrum Crumbach. (ppw)

Spendenlauf der Konfirmanden in Lohfelden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.