Wirtschaftsverband spricht von Erfolg

88 Spender ließen Blut abzapfen

Baunatal. Als Erfolg verbucht die Wirtschaftsgemeinschaft Baunatal ihre jüngste Blutspendeaktion. Es kam exakt die gleiche Zahl von Spenden wie im Jahr zuvor, nämlich 88. Darunter waren laut Geschäftsführerin Annette Böhle acht Erstspender.

Mit einem Infostand beteiligte sich Elke Seibel von der Firma AMP (Ambulante Mobile Pflege) aus Baunatal an der Aktion. Seibel spendete außerdem selbst. Als Anreiz dafür, sich anzapfen zu lassen, hatte die Wirtschaftsgemeinschaft einige Preise ausgelobt. Ein Keggy-Fässchen fürs nächste Betriebsfest sicherte ihren Kollegen Tamara Illguth-Frye (AMP). Ein Vesperpaket ging an Spenderin Sonja Frankfurth (Firma H. Frankfurth & Söhne GmbH), eine Siphonflasche mit Bier an Jan-Hendrik Walther (Kasseler Sparkasse).

Auch fürs kommende Jahr plant die Wirtschaftsgemeinschaft laut Böhle eine Blutspendeaktion. (ing)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.