40 gemeinnützige Vereine aus der Region erhalten Zuschuss

VW spendet 78 000 Euro

Zufriedene Gesichter: Vertreter von insgesamt 40 Vereinen aus der Region freuten sich über die großzügige Spende aus dem VW-Werk. Im Vordergrund sind Regina und Albert Weber von der Rettungshundestaffel Rotenburg mit den Hunden Wanja und Raven. Foto: Kühling

Baunatal. Fördervereine von Kindergärten aus der Region, Elterinitiativen, die Aids-Hilfe, Jugendfeuerwehren, der Verein Therapeutisches Reiten, das Kasseler Frauenhaus und die Rettungshundestaffel aus Rotenburg – das sind nur einige Beispiele auf einer langen Liste gemeinnütziger Vereine. Für die ehrenamtliche Arbeit von zusammen 40 Vereinen spendete das VW-Werk Kassel in Baunatal jetzt 78 000 Euro.

Beispiel: Rettungshundestaffel. Bis auf die Jacken und Hosen, die sie vom Roten Kreuz zur Verfügung gestellt bekommen, müsse die komplette Arbeit der Retter aus Rotenburg aus der eigenen Tasche finanziert werden, erläutert Albert Weber. „Alles ist ehrenamtlich organisiert. Alle Einsätze sind außerdem für die Beteiligten kostenlos.“ Da könne der Verein die 2500 Euro von VW sehr gut gebrauchen.

Von dem Geld haben die Retter GPS-Geräte für die Vermisstensuche gekauft. Anhand derer könne man jetzt genau verfolgen, an welchen Stellen die Hunde schon gesucht haben, sagt Weber. Diese seien nämlich mit kleinen GPS-Sendern ausgestattet.

17 Einsätze hatte die Rettungshundestaffel allein im Jahr 2014. „In allen Fällen haben wir die Vermissten gefunden“, so Weber. „Leider nicht in allen Fällen lebend.“ Es sei eine steigende Zahl an Suiziden zu verzeichnen.

Das Geld für die Vereine kommt laut VW-Betriebsrat Thomas Frye aus mehreren Töpfen aus der Belegschaft zusammen. „Damit haben wir die beachtliche Summe von knapp 80 000 Euro zusammenbekommen“, sagt er. „Wir unterstützen das Ehrenamt, weil das eine immer wichtigere Säule in der Gesellschaft wird.“

Informationen gibt es unter der E-Mail-Adresse: merle.santelmann@ volkswagen.de

Von Sven Kühling

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.