50 Einrichtungen und Vereine wurden vom Sozialausschuss bedacht

VW spendete 87 000 Euro

Unterstützung für soziales Engagement: 87 000 Euro gingen im vergangenen Jahr aus dem Spendenetat des Volkswagenwerkes Baunatal an 50 Vereine und Einrichtungen der Region . Foto: nh

Baunatal. Einen mit 87 000 Euro prall gefüllten Spendentopf verteilte der Sozialausschuss des Volkswagenwerkes Baunatal an 50 Vereine und Einrichtungen der Region, die sich im vergangenen Jahr sozial eingesetzt haben.

Mehr als 100 Anfragen gingen laut einer Pressemitteilung beim Sozialausschuss ein. Positiv beantwortet wurde unter anderem die der Baunatal-Schauenburger Tafel. Die Einrichtung, die für bedürftige Menschen in Baunatal Essen verteilt, erhielt 2500 Euro. Und die kann sie gut gebrauchen: „Mittlerweile versorgen wir 150 Haushalte mit Lebensmitteln in Baunatal und es werden leider immer mehr“, sagte Blandine Justus, Leiterin der Baunatal-Schauenburger Tafel.

Neues Klettergerüst

Dankbar war auch die Integrative Kindertagesstätte Adolf-Hägar-Straße in Hofgeismar, die sich ebenfalls über eine Spende in Höhe von 2500 Euro freuen konnte. Sie kümmert sich seit über 14 Jahren um die Integration von behinderten Kindern. Von dem Geld wird ein neues Klettergerüst angeschafft. „Sie wissen gar nicht, wie dankbar wir für das Geld sind“, sagte die Leiterin der Kindertagesstätte Eva Rau. Mit der Spende könne den Kindern ein wenig Luxus ermöglicht werden.

Die Spendensumme in Höhe von 87 000 Euro setzt sich laut Mitteilung aus dem Sonderfond, Schwerbehindertenmitteln und Belegschaftsspenden zusammen. „Es ist uns wichtig, als größter Arbeitgeber der Region etwas Gutes zu tun und wir freuen uns, wenn Sie sich weiterhin so engagieren“, sagte Thomas Frey, Leiter des Sozialausschusses, bei der Spendenübergabe.

Er bedankte sich gemeinsam mit Personalleiter Dr. Michael Ritter für die geleistete Arbeit der 50 Vereine und Institutionen. Mit viel Kraft und Mut seien sie meist ehrenamtlich auf unterschiedlichste Weise unerwegs. Dabei wolle das Volkswagenwerk sie unterstützen. „Wir bemühen uns sehr, das Geld gerecht zu verteilen“, erklärte Frye.

Von Nicole Schippers

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.