Neues Kita-Konzept in Lohfelden: Das Kind als Konstrukteur seiner Bildung

Spielen und gezielte Angebote

„Ich gehe gern in den Kindergarten, wo viele Kinder auf mich warten, yeah!“: Als Auflockerung während der Konzeptvorstellung sangen Kinder der Vorschulgruppe des Kindergartens am Wahlebach einen Song im Rap-Stil. Fotos: Wohlgehagen

Lohfelden. Für die Lohfeldener Kindertagesstätten am Wahlebach und auf dem Lindenberg ist ein neues pädagogisches Konzept entwickelt worden.

Kita-Leiterin Sonja Schwarz sagte bei der Präsentation, dass das Kind in beiden Einrichtungen als „Konstrukteur seiner eigenen Bildung“ gesehen werde. Das sei der Ausgangspunkt für eine gezielte Förderung durch verschiedene Impulse und Angebote, wie beispielsweise auch Sprachförderung.

„Unsere Aufgabe besteht darin, jedes Kind in seiner Entwicklung wahrzunehmen und seine Bedürfnisse zu erkennen“, sagte Sonja Schwarz.

Um eine möglichst sanfte Ablösung von den Eltern der Kinder zu erreichen, arbeiten die Erzieherinnen nach dem Berliner Eingewöhnungsmodell. Ziel des Modells sei es, das Kind stundenweise mit der neuen Umgebung vertraut zu machen, sagte die Kita-Leiterin.

In beiden Kindertagesstätten findet Bildung und Lernen als ganzheitlicher Prozess statt. Die Kinder verarbeiten ihre Erfahrungen und Erlebnisse spielerisch. Sie erleben sich als Teil der Gruppe und können sich bei den ersten Schritten zum sozialen Lernen ausprobieren.

„Spielen ist die Hauptbeschäftigung des Kindes“, sagt Sonja Schwarz. Die Kinder sollen sich zu eigenverantwortlichen, gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten entwickeln. Wichtige Schwerpunkte, so die Kita-Leiterin, seien das tägliche Bewegungsangebot und die Lernwerkstatt, in der sich die Kinder auch mit technischen und handwerklichen Vorgängen befassen.

Die Kindertagesstätten arbeiten eng mit beiden Grundschulen zusammen und legen besonderen Wert auf einen vertrauensvollen Austausch mit den Eltern ihrer Schützlinge. (ppw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.