Viele Aktionen: Auf dem Marktplatz in Baunatal wurde der Weltkindertag gefeiert

Spielen für die Stimme

Früh übt sich: Silke Meers (Zweite von links) und Alexa Klimm (rechts) von der Johanniter-Jugend erkunden mit Marleen, Lasse und Silke Suppa (von links) den menschlichen Körper. Fotos: C. Steinbach

Baunatal. „Boah, das sieht ja komisch aus!“ Marleen Suppa und ihr Bruder Lasse sitzen gespannt vor einem Modell des menschlichen Körpers und hören genau zu, was Silke Meers von der Johanniter-Jugend ihnen erklärt. Es ist Weltkindertag in Baunatal, und die Geschwister nehmen gerade ihr Recht auf Bildung wahr.

Für die Rechte der Kinder

Auf dem Baunataler Marktplatz feierten am Samstag mehr als 20 Einrichtungen und Vereine – darunter das Stadtteilzentrum Baunsberg, der Verein der Tagesmütter, das Kinderhilfswerk Terre des hommes, die Friedrich-Ebert-Schule Baunatal und die Johanniter-Jugend – den Weltkindertag, um auf die Rechte der Jüngsten in unserer Gesellschaft aufmerksam zu machen. Denn: „Auch in Deutschland gibt es da, nicht nur in Sachen Bildung, noch einiges zu tun“, meint Loreta Lieber vom Spielmobil Augustine.

Gemeinsam mit dem Baunataler Jugendzentrum hatte das Spielmobil das Fest zum Weltkindertag organisiert. Und damit den Marktplatz in eine bunte Erlebniswelt verwandelt. Dosenwerfen, Entenangeln, Pampershüpfen, Basteln – mehr als 500 Kinder konnten das tun, was sie am liebsten tun. „Wir wollen den Kindern damit eine Stimme geben. Und das Spielen ist die Stimme der Kinder“, erklärt Loreta Lieber Sinn und Zweck des Festes.

„Toll“ findet das Silke Suppa, deren Kinder gerade den menschlichen Körper erkunden. „Wenn es Muttertag und Vatertag gibt, dann muss es auch einen Kindertag geben.“

Drei Stunden hatten die Kinder am Samstag auf dem Baunataler Marktplatz ihren Spaß, Höhepunkt war eine Mitmach-Show der Kinderliederband „Herr Müller & seine Gitarre“.

Und ein Teil des Körpers, den Silke Meers und Alexa Klimm von der Johanniter-Jugend den Kindern erklärten, wurde zu einer Art Symbol des Weltkindertages in Baunatal. Denn um die Stimme erklingen zu lassen braucht der Mensch Sauerstoff. Und der wird über die Lungenflügel eingeatmet. Ein Modell davon hält Marleen Suppa gerade in der Hand. Die Siebenjährige kennt ihr Recht auf Bildung. Viele Kinder aber kennen das nicht. Um das zu ändern wurde Weltkindertag gefeiert.

Von Christoph Steinbach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.