In Elgershausen wird nun doch eine Spielhalle gebaut

+
Bagger im Einsatz: Der Investor hat mit dem Aufbau einer Spielhalle auf dem 2500 Quadrtameter großen Gelände im Elgershäuser Gewerbegebiet begonnen. Im Herbst, so verrät es das Bauschild, soll der Laden seine Pforten öffnen.

Schauenburg. „Eröffnung Herbst 2011“ - so steht es auf dem Bauschild im Elgershäuser Gewerbegebiet Süd. Dort baut die Palms Entertainment GmbH Guxhagen nun doch eine Spielhalle. Das bestätigt Bürgermeisterin Ursula Gimmler (CDU) auf Anfrage.

Seit vergangener Woche werde auf dem Gelände gearbeitet, sagt sie.

Noch im Juni hatte es so ausgesehen, als würde das Projekt platzen. Der Investor, der Unternehmer Heinz Hartwig, hatte das Vorhaben aufgrund drohender gesetzlicher Hindernisse für Spielhallen in Hessen auf Eis gelegt. Hartwig selbst wollte sich jetzt trotz mehrfacher Anfrage nicht äußern.

Die Palms Entertainment GmbH plant auf dem 2500 Quadratmeter großen Areal im Gewerbegebiet Hilschen vier Spielhallen unter einem Dach. Nach der noch gültigen Gesetzeslage müsse die Gemeinde die Konzession dafür erteilen, sagt Gimmler.

Doch die Rahmenbedingungen für den Betrieb des Ladens könnten sich schon bald ändern. Hessens Innenminister Boris Rhein (CDU) hatte jüngst einen Gesetzentwurf präsentiert, der die stetige Zunahme von Automatencentern im Land eindämmen soll. Das geplante Spielhallengesetz sieht einige Einschränkungen für den Betrieb solcher Anlagen vor.

Aus diesem Grund hat die Gemeinde die Konzession laut Bürgermeisterin zunächst auch nur vorbehaltlich erteilt.

Von Sven Kühling

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Donnerstag in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.