Neuer Fußweg soll Sicherheit geben

Haltestelle am Kreisel Dörnbergstraße: Spießrutenlauf zwischen Autos

Nicht ungefährlich: Vor allem während des frühmorgendlichen Berufsverkehrs und nachmittags herrscht am Kreisel Dörnbergstraße viel Autoverkehr. Passanten haben Mühe den jenseitigen Fußweg auf der Brücke „Zum Feldlager“ zu erreichen (Bild). Fotos:s  Dilling

Vellmar. Die Haltestelle am Kreisel Dörnbergstraße in Vellmar ist für viele Fußgänger eine Herausforderung. Der dichte Verkehr ist gerade für Fahrgäste der Tram oft gefährlich. Doch die Lage soll sich bald verbessern. Es wird ein neuer Fußweg geplant.

Passanten schlängeln sich am Rand des Kreisels Dörnbergstraße beim Überqueren der Fahrbahn durch eine Schlange von Autos, huschen gar auf der Straße zum Vellmarer Einkaufszentrum über die Brücke, die von der Tramhaltestelle der Linie 1 über die B 7/83 dorthin führt: Gerade für Fahrgäste der Straßenbahn bedeutet es oft ein Spießrutenlaufen durch dichten Verkehr, wenn sie die Haltestelleninsel verlassen.

Doch Abhilfe ist laut Kasseler Verkehrsgesellschaft (KVG) in Sicht: Dieses Jahr soll auf der rechten Seite der Brücke Richtung Einkaufszentrum ein Bürgersteig gebaut werden. Sofern sich KVG und Hessen-Mobil, Eigentümerin der Brücke, über das Projekt einigen. In Kürze würden abschließende Gespräche geführt, sagte Horst Sinemus, Sprecher von Hessen-Mobil gegenüber der HNA.

Kaum einer würde sich mehr über eine bessere Lösung für Fußgänger am Kreisel freuen als Jörg Fricke. Der Kasseler Lehrer fährt häufiger mit der Tram zur Dörnbergstraße, um in Vellmar Nachhilfeschüler zu unterrichten. Dazu muss er von der Haltestelle den Rand des Kreisels und die Brücke passieren. „Für Autofahrer ist hier alles getan worden, aber für Fußgänger ist es hier lebensgefährlich, vor allem im Dunkeln“, sagt der 54-Jährige. Die Straßenlaternen leuchteten nur den Kreisel aus, nicht aber den Fußweg.

Das Problem: Fahrgäste, die nach dem Aussteigen aus der Bahn weiter zum Einkaufszentrum an der „Langen Wender“ wollen, müssen die Auffahrt zur B7/83 überwinden und gleich anschließend die Fahrbahn der Straße „Zum Feldlager“. Denn nur auf der anderen, dem Einkaufszentrum abgewandten Seite, gibt es einen Bürgersteig. Auf der anderen Seite der Brücke befindet sich nur ein schmaler Pfad, der auch noch durch eine Leitplanke eingeengt wird. Dort schlängelten sich dennoch Fußgänger durch, bis die Stadt Vellmar den Pfad aus Sicherheitsgründen absperrte.

„Es ist das Abenteuerlichste, dass der einzig sichere Weg versperrt wurde“, sagt Fricke. Wolfhard Eidenmüller von der Stadt Vellmar sieht das nicht so dramatisch. Die Querungshilfen auf der Fahrbahn böten genügend Sicherheit, sagt er. Leider hielten sich immer häufiger Verkehrsteilnehmern nicht an die Regeln.

Das soll sich nun ändern. Die KVG plant, den Schutzstreifen auf der Brücke als Gehweg bis zum Aldi-Markt auszubauen. Die Chancen stehen gut. Man stehe dem Projekt grundsätzlich positiv gegenüber, sagte Sinemus von Hessen-Mobil. Die Finanzierung - die KVG veranschlagt die Kosten auf 20.000 Euro - sei allerdings nicht Sache seiner Behörde. Über die Kostenaufteilung werde noch diskutiert, erklärte Heidi Hamdad von der KVG.

Von Peter Dilling

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.