Vorstand wieder komplett

FTSV Heckershausen: Sportler als Aushängeschild

+
Erfolgreicher Nachwuchs: Die jungen Turnerinnen wurden mit zahlreichen Meisterschaftsnadeln in Silber und Bronze ausgezeichnet. Es gratulierten Bürgermeister Michael Aufenanger (hinten von links) und der Vorsitzende des FTSV, Bernd Klenke.

Ahnatal. Sportlicher Erfolg und großes ehrenamtliches Engagement - im FTSV Heckershausen 1890 ist beides zu finden. Das zeigte sich während der Jahreshauptversammlung, zu der über 100 Besucher gekommen waren.

Nicht die Berichte des Vorstandes und der Abteilungen sowie die Ersatzwahl von zwei stellvertretenden Vorsitzenden standen im Mittelpunkt der Veranstaltung, sondern jede Menge Auszeichnungen - für sportliche Leistungen, unermüdlichen Arbeitseinsatz und langjährige Mitgliedschaft.

Ulrich Evers führte durch die Ehrungen und hob besonders die Vereinsmitglieder hervor, die für ihr jahrelanges ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet wurden. „Es gibt zwei Möglichkeiten, sich Ehrungen zu verdienen: Entweder leistet man wirklich etwas oder man behauptet, etwas zu leisten. Ich rate zur ersten Methode, denn da ist die Konkurrenz nicht so groß“, sagte er schmunzelnd.

Evers bedankte sich bei den Ehrenamtlichen für ihre kontinuierliche Mitarbeit. Dass sie wirklich etwas geleistet haben, und bis heute leisten, wurde in den Laudationen deutlich, in denen Evers die jeweiligen Verdienste aufzählte.

Vereinsmitgliedschaft und Engagement gehören nicht zwangsläufig zusammen, das machte der Vorsitzende Bernd Klenke deutlich. „Von manchen wird der FTSV als Dienstleister angesehen. Sie kommen, um ihren Sport auszuüben und verlassen den Verein dann wieder“, bemängelte er. Dies sei ein Grund dafür, dass die Mitgliedszahl im vergangenen Jahr um 68 auf 1074 gesunken ist. Erstmals seit 1997 hat der FTSV damit weniger als 1100 Mitglieder.

Auch ein zweites kritisches Thema sprach Klenke an: die Nutzung der Stahlbergbaude. Er betonte, dass der Verein maßgeblich von der Verpachtung der Gaststätte lebe und forderte die Vereinsmitglieder auf, das laufende Geschäft besser zu unterstützen. Die Besucherzahlen müssten steigen. „Sonst droht irgendwann auch mal die Schließung“.

Höchste Auszeichnung: Tobias Kisling vom Lauftreff erhielt die Meisterschaftsnadel in Gold.

Positiv hob Klenke in seinem Bericht unter anderem die sportlichen Leistungen der Abteilungen Turnen und Lauftreff hervor. Beide repräsentierten den Verein hessenweit und seien ein tolles Aushängeschild des FTSV. Als besonderes Ereignis erinnerte er an die Hessischen Mannschaftsmeisterschaften im Geräteturnen, die im vergangenen November in der Gemeinde stattfanden.

Wieder komplett ist der Vorstand des FTSV. Nach dem Tod von Klaus-Dieter Vollrodt und dem Ausscheiden von Andrea König im vergangenen Jahr waren deren Posten als stellvertretende Vorsitzende vakant. Sie wurden neu besetzt mit Michael Blechinger und Hans-Jürgen Widmer. Widmers Posten als Schriftführer übernahm Klaus Gall, zur Kassenprüferin wurde Annette Grigoleit gewählt.

Von Meike Schilling

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.