FTSV-Ehrenmitglied starb mit 72 Jahren

Sportler trauern um Rübenkönig

Erwin

Ahnatal. Der FTSV Heckershausen und die TSG Ahnatal trauern um ihr Ehrenmitglied Erwin Rübenkönig, der nach Krankheit im Alter von 72 Jahren verstarb.

Vor allem im Bereich des Fußballs hatte sich Rübenkönig einen Namen in der Region erworben. Bereits im Alter von 25 Jahren war er erstmals als Trainer tätig: Ein Jahr lang betreute er die F-Jugend des FTSV. Es folgte eine sechsjährige Amtszeit als Hauptkassierer, ehe er 1974 das Amt des Abteilungsleiters der FTSV-Fußballabteilung übernahm und dieses 21 Jahre lang innehatte.

Nachdem er zwei weitere Jahre stellvertretender Vorsitzender der Fußballabteilung war, übernahm er dieses Amt auch bei der TSG Ahnatal, die er zugleich beim FTSV vertrat. Zuletzt war er Platzkassierer, Platzbeauftragter und Beisitzer im Vereins- und Wirtschaftsrat.

Der FTSV Heckershausen würdigte Rübenkönigs ehrenamtliche Tätigkeiten mit der silbernen und goldenen Ehrennadel sowie der Vereinsehrennadel in Gold mit Eichenlaub für 50-jährige Mitgliedschaft und der Ernennung zum Ehrenmitglied. Vom Hessischen Fußballverband wurde er zudem mit der Bronzenen Nadel und der Großen Verbandsehrennadel ausgezeichnet.

Erwin Rübenkönig hinterlässt eine Frau und drei erwachsene Söhne. (ptk) Repro: Kisling

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.