FTSV Heckershausen zieht eine positive Jahresbilanz für 2013 – Langjährige Mitglieder wurden geehrt

Sportlich erfolgreich, finanziell gefestigt

150 Jahre Mitgliedschaft: Uwe Hartmann (50 Jahre im Verein/von links), Rudolf Häfner (60 Jahre Mitglied) und Markus Rumpf (40 Jahre Mitglied) wurden für ihre langjährige Treue zum FTSV ausgezeichnet. Fotos: Kisling

Ahnatal. Sportlich erfolgreich, finanziell gefestigt, organisatorisch sehr gut aufgestellt und ehrenamtlich engagiert. Das Fazit des FTSV Heckershausen während der Jahreshauptversammlung für 2013 fällt positiv aus. Sportlich sorgte die Turnabteilung für Furore.

Im Bereich der Finanzen gelang es, trotz lange fehlender Pachteinnahmen schwarze Zahlen zu schreiben. Ein wichtiger Schritt für die Zukunft sei die Neuverpachtung des Vereinsheims Stahlbergbaude an Matthias Damm, der die Gastronomie gefestigt habe, sagte Vorsitzender Bernd Klenke.

Im Bereich der Großveranstaltungen habe sich der FTSV souverän präsentiert. Das 50-jährige Bestehen der FTSV-Tischtennisabteilung sei ebenso ein Erfolg gewesen wie der Nationale Abendvolkslauf und der DAK Firmenlauf Nordhessen, die die Volkslaufabteilung auf die Beine gestellt hatte und die Sportler aus der gesamten Region nach Heckershausen gelockt hatten.

Im Bereich des ehrenamtlichen Engagements dankte Klenke dem vor einem Jahr neu gewählten Vorstand für die gute Kooperation und die schnelle Einarbeitung. Die 82 stimmberechtigten Mitglieder auf der Jahreshauptversammlung würdigten dies und entlasteten den Vorstand einstimmig.

Sorgen bereitet dagegen die Mitgliederentwicklung. Im Vergleich zum Vorjahr büßte der Verein 26 Mitglieder ein und unterschritt mit 1048 Mitgliedern erstmals seit 1996 wieder die Marke von 1050 Mitgliedern. Um dieser Entwicklung und dem demographischen Wandel im Verein entgegenzuwirken, hat es sich die Vereinsjugend zum Ziel gesetzt, mit dem Angebot neuer Trendsportarten junge Mitglieder zu gewinnen.

Über Nachwuchssorgen klagte die Tischtennisabteilung, weshalb dieses Jahr gezielt nach interessierten jungen Tischtennisspielern gesucht werden soll.

Im Vereins- und Wirtschaftsrat musste durch den Tod von Magdalene Waldeck eine neue Schriftführerin gewählt werden. Das Amt führt künftig Birgit Janke, neue Beisitzerin ist jetzt Regina Heldmann. In der Wahl zum Kassenprüfer setzten sich Klaus-Peter Bläßing und Heike Walter durch.

Der FTSV-Vorstand nutzte die Gelegenheit, langjährige Mitglieder zu ehren. Die höchste Ehrung, der Vereinsehrenbecher, ging an Rudolf Häfner für 60-jährige Mitgliedschaft. Für 50-jährige Treue zum FTSV wurde Uwe Hartmann mit der Vereinsehrennadel in Gold mit Eichenlaub ausgezeichnet. Die Vereinsehrennadel in Gold für 40-jährige Mitgliedschaft ging an Thorsten Guth, Heinz Reiczi und Markus Rumpf.

Für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten Michael Blechinger, Günter Klages, Jan Lohrbach, Sascha Merkus, Angela Propach, Monika Rausch, Carsten Schmidt, Christina Steinmetz, Lieselotte Telle, Andrea Vollrodt die Vereinsehrennadel in Silber.

SEITE ZWEI

Von Tobias Kisling

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.