Handball, Fußball und Duathlon in Guntershausen

Sporttage: Mit dem Kanu über die Fulda

Kurz vor dem Start: Philipp Kober (von links), Roman Bojanowski, Hanna Kannenberg, Florian Glittenberg und Louisa Dauer fühlen sich wohl auf dem Wasser. Foto:  Grigoriadou

Baunatal. Eine willkommene Abkühlung gab es bei den Guntershäuser Pfingstsporttagen. Die 47 Teilnehmer des ersten Kanu-Duathlons tobten sich an und in der Fulle richtig aus.

Zwei Tage lang ging es in Guntershausen nur um Fußball, Beach-Handball und den Kanusport. „Das Fußballturnier und den Kanu-Duathlon haben die Mitglieder des TSV Guntershausen organisiert. Für das Handballturnier ist der HSG Baunatal verantwortlich“, sagt Martin Kannenberg, Abteilungsleiter der Kanusparte im TSV.

Paddeln und laufen

Beim Kanu-Duathlon starten vier Gruppen, nach Alter und Geschlecht getrennt. „Zuerst wird 500 Meter bis zur neuen Anlegestelle im Bereich des Rastplatzes Alex Ruh gepaddelt“, erklärt Kannenberg. „Danach laufen die Sportler die Strecke auf dem Fahrradweg zurück ans Ziel.“ Er selbst kann nicht teilnehmen. Beim Fußballturnier hat er sich eine Wadenzerrung geholt. „Dafür sind unsere Jugendlichen dabei“, sagt er und lacht.

Neue Anlegestelle

Etwas zu wenig Wasser hat die Fulle für den Geschmack von Roman Bojanowski und Louisa Dauer. „Ich hänge fest“, sagt Hanna Kannenberg und taucht ihre Hände ins Wasser, um sich abzustoßen. Die jungen Frauen und Männer können den Startschuss kaum noch abwarten und sichern sich schon die besten Kanus. „Die gibt es in verschiedenen Größen“, erklärt Roman und testet seinen Favoriten erst einmal aus. Die Idee des KanuDuathlons entstand nach der Einweihung der neuen Anlegestelle Alex Ruh. „Es ist toll, dass so viele mitmachen“, freut sich Kannenberg. (pgr)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.