Einbrüche in Kindergärten in Helsa und Eschenstruth – Vandalismus im Kernort

Spur der Verwüstung in Helsa

Tür aufgebrochen: Das Schloss der Kindergartentür in Helsa wurde zerstört.

Helsa. Einbrüche und mutwillige Zerstörungen sorgen in Helsa für Ärger. Wie die Gemeindeverwaltung mitteilte, wurden in der vergangenen Woche die beiden Kindergärten in Helsa und Eschenstruth aufgebrochen. Dort wurden Bargeld und technische Geräte gestohlen.

Eine Spur der Verwüstung zog sich auch durch die Straßen der Kerngemeinde Helsa, betroffen war der Bereich Klingenberg, Alte Berliner Straße, Ibachweg.

In der Nacht auf Samstag, 21. Mai, waren Unbekannte durchs Dorf gezogen und hatten wahllos Gegenstände in den Vorgärten zerstört. Zwei Terrakotta-Kübel mit Blumen wurden kaputtgeschlagen, bei einem Reifenhändler wurden die Reifen auf die Straße geworfen, diverse Holzpfosten wurden umgelegt. Eine historische Straßenlaterne im Wert von 2500 Euro wurde zerstört. Im Ibach-Weg wurde eine Holzbank vor einem Wohnhaus gestohlen. Der Gesamtschaden des Vandalismus in Helsa beläuft sich auf knapp 3000 Euro.

In der Nacht auf Mittwoch wurde in die beiden Kindergärten Helsa und Eschenstruth eingebrochen. Die unbekannten Täter brachen die Türen auf und durchwühlten die Kindergartenräume. Bei den Lossespatzen in Helsa erbeuteten sie im Büro einen Beamer, einen Laptop, einen TFT-Bildschirm, zwei Digitalkameras und zwei digitale Bilderrahmen. Aus dem Kindergarten Kunterbunt in Eschenstruth wurden ein Beamer und 400 Euro Bargeld entwendet, das zur Bezahlung einer Zauberer-Aufführung eingesammelt worden war. Auch zwei Wanderrucksäcke sind aus den beiden Kindergärten verschwunden, vermutlich wurde damit das Diebesgut abtransportiert. Der Schaden in den Kindergärten beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. Die Gemeinde Helsa und geschädigte Einwohner haben Anzeige erstattet. Die Polizei hat in den Kindereinrichtungen Spuren gesichert.

Zeugen werden gebeten, sich beim Ordnungsamt der Gemeinde Helsa (Tel. 0 56 05/80 08 15, info@gemeinde-helsa.de) oder der Polizei (Tel. 05 61/91 00) zu melden.

Von Holger Schindler

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.