Montessori-Theaterschule begeisterte mit dem Musical „Heerr“ beim Kulturfrühling Lohfelden

Auf den Spuren der Hippie-Ära

Zurück in die Hippie-Zeit: Mitglieder der Montessori-Theaterschule brachten den Lebensstil der 60er-Jahre und die Revolution für die sexuelle Freiheit auf die Bühne des Lohfeldener Bürgerhauses. Fotos: Wohlgehagen

Lohfelden. Die 1960er-Jahre sind lange vorbei, aber der Protest junger Menschen gegen den Krieg und ihr Aufbegehren gegen gesellschaftliche Zwänge sind geblieben. Das ist die Botschaft einer modernen Version des Kult-Musicals „Hair“, das von der Montessori-Theaterschule „Déjà vu“ im Rahmen des Kulturfrühlings Lohfelden auf die Bühne gebracht wurde.

Dem Ensemble gelang es trefflich, den Lebensstil der Partys feiernden Blumenkinder und die bis heute kaum veränderten Probleme Heranwachsender zu vermitteln.

Die vom Publikum begeistert aufgenommene Aufführung im ausverkauften großen Saal des Bürgerhauses orientierte sich an der Originalfassung des Welterfolgs, lebte aber sehr wesentlich von neu geschriebenen Szenen und aktuellen Songs.

Natürlich wurde in der Inszenierung nicht auf die Kult-Songs der Hippie-Ära wie „San Francisco“ oder „Oh happy day“ verzichtet.

Solo-Sängerin Judith Caspari, die an der Aufführung – in immer neuem Outfit – als Schauspielerin Reese Witherspoon mitwirkte, glänzte mit dem aktuellen Erfolgshit „A night like this“. Ergriffen reagierten die Besucher auf das Zwiegespräch eines Kriegshelden mit Außenministerin Hillary Clinton und trauerten mit, als ein gefallener, junger US-Soldat mit dem Song „Abschied nehmen“ von Xavier Naidoo beigesetzt wurde. „Wir wollten mit dem Musical einen kritischen Blick auf Amerika werfen und jungen Menschen Mut machen, ihr Leben auch darauf auszurichten, an Themen dran zu bleiben“, sagte Petra Sturm-Thomas von der Schulleitung der Kasseler Theaterschule nach der Aufführung.

Die Theaterpädagogin und Regisseurin dankte der Söhre-Schule für die Mitwirkung an der Aufführung und für die Zusammenarbeit im Vorfeld der Veranstaltung. (ppw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.