Stadt Baunatal fehlen sechs Zivis - neue feste Stelle im Stadtteilzentrum Baunsberg

Baunatal. Mit der Abschaffung der Wehrpflicht fällt auch der Zivildienst weg. Für die Stadt Baunatal heißt das: Für sechs Zivi-Plätze – von Umweltschutz bis Kindergarten – gibt es demnächst keine jungen Leute mehr. Das erfuhr Fragestellerin Corinna Roos (SPD) am Montagabend in der Fragestunde des Baunataler Stadtparlaments von Bürgermeister Manfred Schaub.

Die Kommune hofft nun auf einen neuen Freiwilligendienst. Auf jeden Fall aber will sie fürs Stadtteilzentrum Baunsberg in Altenbauna einen Hausmeister mit 15 Stunden Wochenarbeitszeit einstellen, das sei wegen der vielen Veranstaltungen dort nötig. Man gehe von Mehrkosten in Höhe von 8800 Euro aus, so Schaub.

Hoffnung auf neuen Dienst

Darüber hinaus wolle die Stadt künftig gern mehr junge Leute engagieren, die ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) absolvieren. Das hänge aber davon ab, dass man genug Interessenten finde, sagte der Bürgermeister. Ein FSJler koste die Kommune pro Jahr 2600 Euro mehr als ein Zivi. (ing)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.