Ziel: Bildung aus einer Hand für Kinder bis zehn Jahre – Landkreis nicht abgeneigt – Kosten entscheidend

Stadt liebäugelt mit Grundschulen

Die Langenbergschule in Großenritte: In Baunatal trägt man sich mit dem Gedanken, diese und die drei weiteren Grundschulen im Stdtgebiet vom Landkreis Kassel zu übernehmen. Archivfoto: Prall/nh

Baunatal. Im Baunataler Rathaus trägt man sich mit dem Gedanken, die vier Grundschulen in der Stadt vom Landkreis Kassel in städtische Hände zu übernehmen. Hintergrund ist der Wunsch, Kindern bis zum zehnten Lebensjahr „Bildung aus einer Hand“ zu bieten, sagt Bürgermeister Manfred Schaub.

Der Landkreis Kassel zeigt sich nicht abgeneigt, entscheidend werden die Kosten sein.

Nach Schaubs Ansicht bietet ein erweitertes Bildungspaket zusätzliche Anreize für junge Familien, nach Baunatal zu ziehen. Und das würde wiederum die Einwohnerzahl mindestens weiterhin stabilisieren, was sich auf die Steuereinnahmen und damit auf die Infrastruktur positiv auswirken würde.

Entgegen früherer Prognosen nimmt die Zahl der Baunataler Bürger nicht ab. Derzeit liegt sie bei 28 000.

Mehr dazu lesen Sie am Freitag in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Von Ingrid Jünemann

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.