Komplett überarbeitete Radwegekarte

Routen für ganz Nordhessen: Neue Karte weist Radlern den Weg

+
Malerische Kulisse in Warburg: Viele touristische Rad-Routen in der Region führen an sehenswerten Orten und Sehenswürdigkeiten vorbei. Die neue ADFC-Karte weist hierfür den Weg. Unser Bild zeigt Radtouristen unmittelbar am Diemelradweg am vergangenen Diemelradweg-Tag am 15. Mai.

Kreis Kassel. Eine komplett neu überarbeitete Radwegekarte für Kassel und die Region Nordhessen hat jetzt der Allgemeine Deutsche FahrradClub (ADFC) herausgegeben.

„Die Neuauflage bietet viele Vorteile“, sagt der ADFC-Kartenkoordinator Dirk Schmidt aus Kassel. Vor allem biete das überarbeitete Kartenmaterial jetzt einen deutlich besseren Blattschnitt. „Das ganze Flüssesystem der Region mit Fulda, Werra, Eder, Weser, Diemel und Schwalm wird nun optimal abgedeckt“, sagt Schmidt. So sei nun der komplette Herkules-Wartburg-Radweg mit Eisenach als wichtiger Einstiegspunkt für diese Route in der Karte vertreten. Zudem wurde auch die Region Schwalm/Nördlicher Knüll in die Karte integriert. „Bei Schwalmstadt besteht Anschluss an die südliche ADFC-Regionalkarte Vogelsberg/ Wetterau“, sagt Schmidt. „Damit ist auch der Schwalmradweg komplett in den ADFC-Regionalkarten vertreten“.

Selbstverständlich sei das Kartenwerk wieder mit einer reiß- und wetterfesten Versiegelung ausgestattet. Es besitzt Angaben zu Steigungen, Oberflächenbeschaffenheit und Verkehrsbelastung der Strecken. Straßennamen in Auswahl tragen zur einfacheren Orientierung bei. „Das komplette Netz wurde 2016 umfangreich überprüft“, sagt Schmidt. Für die Verkehrsbelastungslegende seien die aktuellsten verfügbaren Verkehrsmengenkarten von 2010 herangezogen worden.

Ausgesuchte Touren-Ziele

Der neue Kartenausschnitt umfasst das komplette Flüssesystem mit Fulda, Werra, Eder, Weser, Diemel und Schwalm. Foto: HNA-Repro

Neu ist die Aufschlüsselung des ADFC-Radnetzes nach beschildert und unbeschildert. Symbole zeigen Sehenswürdigkeiten (auch ausgesuchte abseits der Touristenpfade), Fahrradreparatur- und -leihmöglichkeiten, Gefahrenstellen in Auswahl, öffentliche Toiletten sowie Stellen, an denen das Rad getragen werden muss – zum Beispiel an Treppen. Im Textteil der Karte sind nicht zuletzt 18 Tagestourenvorschläge (GPS-Tracks via Internet) kurz beschrieben, von denen sich zwei längere Runden zum Radurlaub in der Region eignen. Die Tourenvorschläge sind auf Rad und Bahn abgestimmt. Schmidt: „Radfahrer bekommen hier viel Karte für wenig Geld“.

Mit dieser nunmehr fünften Auflage feiert das Kartenwerk übrigens sein 20-jähriges Bestehen. Die Serie der ADFC-Regionalkarten startete 1995 mit damals nur sechs Karten. 22 Jahre später umfasst die Reihe bundesweit um die 90 Titel – Tendenz weiter steigend.

Weitere Infos: www.adfc-kassel.de/regionalkarte

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.