Organisatoren blicken schon auf Rathaus-Umbau – Geschäftsleute mit 2012 zufrieden

Stadtfest muss sich ändern

Buntes Stadtfest: Bei Sonnenschein und mit guter Laune im Gepäck präsentierten sich die Hip-Hop-Tänzerinnen des KSV Baunatal. Unterm Strich waren viele mit der großen Party zufrieden. Fotos: Dilling

Baunatal. „Das Programm ist gut angenommen worden.“ Karsten Koppelin, Organisator des Baunataler Stadtfestes, äußert sich am Tag nach der großen Party in der VW-Stadt zufrieden mit dem Verlauf. Natürlich habe sich das Wetter erst im zweiten Teil stabilisiert und man habe einen gewissen Besucherrückgang durch das Champions-League-Finale am Samstag verzeichnet, grundsätzlich habe sich das Konzept wieder bewährt.

Rund 50 000 Besucher hatten die Veranstalter geschätzt – etwas weniger Gäste als im Jahr zuvor. Koppelin blickt deshalb bereits auf das nächste Jahr. Wegen des Umbaus des Rathauses und damit verbundenen möglichen Einschränkungen auf dem Markplatz müsse man sich bei der Gestaltung etwas einfallen lassen, sagt er. Auch wirke sich der Bau des Polizeireviers an der Musikschule möglicherweise auf den Aufbau des Festplatzes auf der Langenbergwiese aus.

Einhergehend mit dem Stadtfest öffneten am Sonntag die Läden in der Baunataler Innenstadt sowie in Hertingshausen. Die Geschäftsleute seien durchweg zufrieden, sagt Stefan Dittmar, Vorsitzender des City Management Baunatal (CMB). Am Sonntag habe es eine hohe Frequenz an Kunden gegeben.

Zufrieden äußert sich das CMB auch darüber, dass der verkaufsoffene Sonntag wieder mit ins Stadtfestprogramm genommen wurde.

„Ich bin positiv überrascht“, sagt Thomas Siemer, Center-Manager im Ratio-Land. Die Geschäftsleute seien alle zufrieden.

Trotz der beiden Großveranstaltungen Kassel-Marathon und Baunataler Stadtfest sei der Andrang auf die Ladengalerie groß gewesen. Bereits eine Stunde vor Öffnung sei der Parkplatz gut gefüllt gewesen, sagt Siemer. Ein Verkehrschaos am Kreisel vor dem Ratio-Land, so wie beim letzten verkaufsoffenen Sonntag, sei diesesmal ausgeblieben, berichtet der Center-Manager.

Von Sven Kühling

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.