Karin George singt am 17. Mai in Baunatal

Stadthalle: Melodien aus Musicals

Präsentiert Musical-Melodien in der Stadthalle: Karin George. Foto: privat / nh

Baunatal. „Irgendwo tief in mir ...“ lautet der Titel eines Musical-Abends am Samstag, 17. Mai, in der Baunataler Stadthalle. Karin George präsentiert ab 20 Uhr neben dem Stück aus Peter Maffays Tabaluga viele weitere Melodien aus bekannten Musicals.

Ein Jahr war die Musicaldarstellerin aus Frielendorf mit ihrem Programm „Karin George & Friends“ auf Tour. Laut Pressemitteilung der Veranstalter ist sie nun zum Abschluss ihrer Reise in der Baunataler Stadthalle zu Gast.

Eine Pressemitteilung kündigt für den Abend unter anderem Gesang und Theater aus Anatevka, Die Päpstin, Wicked und Hinterm Horizont an. Ergänzt werde das Programm mit Liedern aus dem Pop- und Rockbereich. Einen Gastauftritt hat die Stadtgarde der Großenritter Carnevals Gemeinschaft (GCG).

Tickets kosten im Vorverkauf von 12,50 bis 23,90 Euro (plus Gebühr), an der Abendkasse von 14,90 bis 27,50 Euro. Einlass in die Stadthalle ist ab 19 Uhr. (sok)

Karten gibt es im Vorverkauf beim HNA-Kartenservice in Kassel, Kurfürsten-Galerie, 05 61/20 32 04.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.