Stadtmarketing am Start - Geschäftsführer wird gekürt

Baunatal. In der nächsten Woche soll der Geschäftsführer der neuen Stadtmarketing-Gesellschaft der Stadt Baunatal gekürt werden. Das sagte Bürgermeister Manfred Schaub auf HNA-Anfrage. Der Aufsichtsrat der GmbH hat sich formiert, er wird die Entscheidung treffen.

Dem Kontrollgremium gehören Bürgermeister Manfred Schaub (SPD) kraft Amtes, die Stadtverordneten Carmen Kipping und Peter Lutze (beide von der SPD-Mehrheitsfraktion) sowie Sebastian Stüssel (CDU) an.

Die Wirtschaft wird von Peter Hammerschmidt, Präsident der Wirtschaftsgemeinschaft, und Karsten Koppelin (Verkehrsverein) vertreten. Koppelin ist auch SPD-Stadtverordneter. Das Citymanagement entsendet Robert Aschoff (Herkules) und Stefan Dittmar (Kasseler Sparkasse).

Während zweier Vorstellungstermine haben sich laut Schaub neun Bewerber präsentiert, 32 gab es insgesamt. Der neue Mann oder die Frau soll auf eine stärkere Belebung der Innenstadt hinarbeiten, soll mehr Veranstaltungen in die Baunataler Stadthalle holen und generell Aktivitäten bündeln. Eigentlich sollte schon im April Start sein.

Die Gesellschaft wurde mit einem Gründungskapital von 25 000 Euro ausgestattet. Im ersten Jahr erhält sie zudem 75 000 Euro von der Stadt.

Von Ingrid Jünemann

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.