Gesellschaft für Projekte und Immobilien bebaut 

Grundstück in Niedervellmar: Stadtvillen rund um die Mühle

Pläne: So sollen die Stadtvillen nach der Fertigstellung aussehen. Die Illustration zeigt den Blick von den Häusern auf den Ahnepark, im Vordergrund führt eine Holzbrücke über die Ahne. Illustration: Büro GPI / nh

Vellmar. Modernes, komfortables Wohnen direkt am Ahnepark: Das will Bauherr und Planer Kristof Precht, Geschäftsführer der Gesellschaft für Projekte und Immobilien mbh (GPI) aus Kassel, auf dem 3300 Quadratmeter großen Gelände der alten Mühle in Niedervellmar realisieren.

Die konkreten Planungen für das rund fünf Millionen Euro schwere Projekt gehen bis Januar 2012 zurück. Inzwischen haben die Arbeiten begonnen. Bis zum Ende des vergangenen Jahres wurde das „Gelände weitgehend freigeräumt“, erläutert Precht den Fortgang der Arbeiten.

Die marode Scheune und der Großteil des einsturzgefährdeten Wohnhauses, das an das eigentliche Mühlengebäude grenzt, wurden schon abgerissen. Der Teil des Wohnhauses, der noch steht, dient dazu, den Turm des seit 2004 unter Denkmalschutz stehenden Mühlengebäudes abzustützen, bis dieser gesichert ist.

Denn das historische Mühlengebäude, das vermutlich aus der Zeit vor 1592 datiert, soll ein Kernstück des Komplexes aus drei Stadtvillen mit jeweils fünf Wohnungen werden. Dazu kommt eine Tiefgarage samt Fahrstuhl mit 21 Stellplätzen. Durch den Einsatz von viel Glas lichtdurchflutet, geben die seniorengerecht ausgestatteten Gebäude den Blick über den Ahnepark bis zum Hallenbad frei.

Im April / Mai soll laut Bauherr Precht mit dem Erdaushub für die Villen begonnen werden, im Sommer soll der Rohbau folgen. Für Juli 2015 ist die Fertigstellung der Stadtvillen angepeilt.

Danach werde mit der Sanierung der denkmalgeschützten Mühle begonnen. Entstehen soll dort Wohnraum mit Ateliercharakter, auch der Mühlenbach soll möglicherweise wieder freigelegt werden. Angedacht sind auch Büroräume, die für Praxen oder Steuerberater geeignet sein könnten. Erste Kaufverträge seien schon beurkundet, erklärte Immobilienmaklerin Ricarda Frede.

www.ricardafrede.de

icarda.frede@web.de

Von Stefan Wewetzer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.