Partnerstadt in der Normandie

30 Jahre Städteehe: Feier zunächst im Partnerort Vire

+
Verträge besiegelt: 1983 reichten sich die damaligen Bürgermeister Heinz Grenacher (Baunatal, links) und Olivier Stirn (Vire, rechts) die Hände. In der Mitte Colonel Pierre Lébé, Sekretär des Weltbundes für Städtepartnerschaften.

Baunatal. Baunatals erste Städtepartnerschaft wird 30 Jahre alt: 1983 verschwisterte sich die VW-Stadt mit dem französischen Vire in der Normandie, und das soll 2013 gefeiert werden.

Das Korsett des Programms, das sich weitgehend, aber nicht nur in Frankreich abspielen wird, steht. Für 2014 steht dann eine zweite Feierrunde in Baunatal auf dem Plan.

Der Veranstaltungsreigen im kommenden Jahr beginnt allerdings auch hier zu Lande. Vom 18. Februar bis 1. März wird im Hertingshäuser Einkaufszentrum Ratio-Land eine Ausstellung zu 50 Jahren deutsch-französischer Vertrag zu sehen sein.

Schüleraustausch folgt im März und April, zuerst reisen junge Leute der Baunataler Erich-Kästner-Schule (EKS) wie schon so oft nach Frankreich, im folgenden Monat sind Schüler aus Vire in Nordhessen zu Gast.

Feier im Mai

Eine offizielle Delegation, begleitet von befreundeten Familien, dem Musikzug des GSV Eintracht Baunatal und Vertretern des hiesigen Jugendzentrums wird vom 9. bis 12 Mai (Himmelfahrt bis zum folgenden Sonntag) Vire besuchen. Wunsch der Gastgeber ist zudem, dass auch Sportler aus den Disziplinen Basket-, Volley- und Handball sowie Tischtennis anreisen. Darüber will Wilfried Albrecht, Vorsitzender der kommunalen Arbeitsgruppe für die Partnerschaft mit Vire, noch Gespräche mit Baunataler Vereinen führen.

Das Gastgeschenk für den Aufenthaltist auch schon gefunden: Ein VW-Käfer im 1:2-Miniformat soll von Baunataler Schülern gestaltet werden und seinen Platz auf einem neuen Kreisel in Vire mit dem Namen Baunatals, der zur 30-Jahr-Feier getauft werden soll, finden.

Im Spätsommer machen sich wieder die Baunataler Rennradler, die schon mehrere Partnerschaftstouren abgestrampelt haben, auf den Weg: Sie wollen vom 24. August bis 1. September mehr als 1000 Kilometer von Vire zurück in die Heimat fahren.

Nordhessen als Partnerregion

Schließlich soll Nordhessen bei der nächsten Andouille-Gewerbeschau in Vire, deren Schwerpunkt Essen und Trinken ist, Partnerregion werden, natürlich mit Grimms Märchen, aber auch mit Bier und Ahler Wurscht. Termin: 1. bis 3. November 2013.

Die Schauenburger Märchenwache, die schon in Vire ausstellte, hat bereits ihre Unterstützung zugesagt. Arbeitsgruppenchef Albrecht setzt hier außerdem auf die Hilfe der Wirtschaftsgemeinschaft Baunatal. Beispielsweise sind Caterer gefragt, die den Ausstellerabend der Messe mit Speisen und Getränken bestücken.

Alles das segnete die Arbeitsgruppe in ihrer jüngsten Sitzung ab. Sie zeigte sich auch erfreut darüber, dass mit Joanna Mallet (22) wieder eine junge Frau aus der Partnerstadt ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Baunataler Jugendzentrum Second Home absolviert.

Info zu Baunatals Städtepartnerschaften: Rathaus, Heike Peist, Tel. 05 61/4 99 22 74.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.