Steaffel bei der zweiten Auflage

Langstreckenwanderung auf dem Grimmsteig wartet 2014 mit einer Neuerung auf

Auf Schusters Rappen: Die Langstreckenwanderung auf dem Grimmsteig führt durch Felder und Wälder der herrlichen nordhesisschen Mittelgebirgslandschaft. Archivfoto: Hoffmann

Nieste. Nach der gelungenen Premiere Ende Juni dieses Jahres wird es 2014 eine neue Auflage der Langstreckenwanderung auf dem Grimmsteig geben. Die Veranstaltung findet im kommenden Jahr am Freitag und Samstag, 27. und 28. Juni, statt. Ausgangspunkt und Ziel ist wieder die Königsalm bei Nieste.

Die Ausflugsgaststätte werde auf Dauer zum Anlaufpunkt für die Wanderer werden, sagten Horst Hoffmann und Carsten Noll von der Wanderschule Nieste im HNA-Gespräch. Für die Veranstaltung im kommenden jahr warten die Organisatoren mit einer Neuerung auf: Neben den Touren über 82 Kilometer (kompletter Grimmsteig) und 42 Kilometer (von Waldkappel-Hasselbach bis zur Königsalm) für Einzelwanderer wird es einen Staffelwettbewerb geben.

Horst Hoffmann

„Dieses Angebot richtet sich an Vereine, Firmen und Institutionen“, sagte Hofmann. Die Staffel führt über die volle Grimmsteig-Distanz und ist in neun Etappen unterteilt. Diese sind zwischen 4,5 und 13 Kilometer lang. Gewechselt wird jeweils an den Verpflegungsstationen entlang der Strecke. Während die Einzelwanderer auf der 82-Kilometer-Distanz wieder am Freitagabend um 20 Uhr aufbrechen und dann die Nacht hindurch gehen werden, wird der Startschuss für die Mannschaften erst nach Mitternacht fallen.

Laut Mitorganisator Noll soll die Staffel nicht in ein Wettrennen ausarten; gleichwohl soll - wie auch bei den Einzelwanderern - die Zeit gemessen und auf einer Urkunde eingetragen werden. Vorbild für die Wander-Staffel ist ein ähnlicher Wettbewerb beim Kassel-Marathon. Dort teilen sich vier Läufer die Marathon-Distanz über 42,195 Kilometer.

Auch im Vorfeld der Grimmsteigtage 2014 gibt es für die Landstreckenwanderer wieder ein Trainingsprogramm, mit dem die Teilnehmer auf die ungewohnten Belastungen vorbereitet werden. Auftakt ist am Dienstag, 17. September, 18 Uhr, am Parkplatz Königsalm. Geplant ist laut Wanderführer Noll, zwei Stunden „sehr flott“ zu gehen. Danach finden zweimal pro Monat Trainingswanderungen von 30 beziehungsweise 50 Kilometern in der Region statt. Um die Veranstaltung bundesweit bekannt zu machen, setzen die Organisatoren nach Auskunft von Horst Hoffmann auf die Zusammenarbeit mit den Veranstaltern anderer Langstreckenwanderungen. Als Beispiele nannte er den Brockenaufstieg, der über 87 Kilometer von Göttingen auf Norddeutschlands höchsten Berg führt, und die Sieben-Seen-Wanderung in Leipzig und Umgebung.

Im November wollen sich mehrere Veranstalter zu einem Workshop auf der Königsalm treffen, um Möglichkeiten einer Kooperation auszuloten. Denkbar sei eine Cup-Wertung für Wanderer, die an mehreren Veranstaltungen teilnehmen. Archivfotos:  Dilling/Stier

www.grimmsteig.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.