Sybille Mende-Michel, Bärbel Fehr und Christa Müller zeigen ihre Werke im Rathaus

Starke Frauen, freie Köpfe

Eine Frau, viele Impressionen: Christa Müllers „Drift“.

Lohfelden. „Die Frau sieht so zerbrechlich aus, irgendwie unvollkommen, traurig“, „Sie ist stark, eine Kämpferin“. Die unterschiedlichsten Gefühle weckte die Collage von Christa Müller bei den 60 Besuchern der Ausstellung im Lohfeldener Rathaus. Gemeinsam mit Sybille Mende-Michel (Malerei) und Bärbel Fehr (Fotografie) zeigte sie ihre liebevoll gestalteten Werke.

Geschärfter Blick

Die drei Lohfeldener Künstlerinnen beschäftigen sich schon seit einigen Jahren intensiv mit ihrer Leidenschaft. „Das Malen gibt mir eine neue Wahrnehmung, einen geschärften Blick und mehr Sensibilität“, sagt Sybille Mende-Michel. Auf ihren vielen Reisen im Ausland entdeckte sie die Natur. „Jetzt möchte ich die Natur in unserer Region entdecken“, sagt sie und lacht. Ich bin ein Teil des Ganzen und habe Grund, mich am Leben zu freuen. Das denkt sich Bärbel Fehr, wenn sie nach einem langen Arbeitstag einen Rundgang durch ihren Garten macht.

Kleine Broschen am Anfang

Vor über zehn Jahren begann Christa Müller mit dem Herstellen von kleinen Broschen. Mit den Jahren wuchsen diese zu großen Collagen. „Die meisten Collagen finden sich fast wie von allein“, sagt sie und zeigt auf das Werk „Drift“, das eine Frau darstellt. Der massive Holzkörper deutet auf die etwas eingeschränkte Beweglichkeit hin. „Aber der Kopf ist leicht und frei zu denken, was er will.“ sagt Christa Müller. Das Holz stammt aus Portugal, der hawaiianische Lavastein stellt das Geschlecht dar und ein alter Drahtbügel dient als Kopf.

So unterschiedlich ihre Arbeitsweisen auch sind, eines haben die drei Künstlerinnen gemeinsam. „Wir wollen zeigen, wie schön Lohfelden ist“, sind sie sich einig.

Die Ausstellung ist bis zum 29. Juli während der Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen.

Von Anthoula Grigoriadou

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.